Blau bucht seit Monaten ab - Vertrag überhaupt zustande gekommen?

2 Antworten

Da solltest Du vielleicht ein paar Euro für die Verbraucherzentrale ausgeben.

Eigentlich glaube ich, dass Du trotz "der langen Zeit" noch Rückforderungsansprüche hast, wenn Dir kein Vertragsabschluss nachgewiesen werden kann und keine Leistung in Anspruch genommen wurde (z.B. zweite handynummer).

Das erteilte Lastschriftmandat hast Du Dir vermutlich nicht kopiert? Es ist ja äusserst selten, dass auf den Vordrucken eine bestimmte Vertragsnummer festgehalten wird, wenn man sie als Kunde nicht handschriftlich dazu schreibt. Wenn das doch der Fall wäre, kann man ungerechtfertigte Abbuchungen bis zu 13 Monaten zurückbuchen lassen.

Verbraucherzentrale ist eine sehr gute Idee. Von den 13 Monaten habe ich auch gelesen. Denke auch , dass das Mandat allgemein gültig ist. Nur ist denken eben nicht wissen.. :)

0

Antwort aus Rechtsforum (gekaufte Beratung)

Sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage der durch Sie mitgeteilten Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nach Ihren Angaben gehe ich davon aus, dass Sie keine zusätzlichen Leistungen oder Telefone zur Verfügung gestellt bekommen haben, sondern dass es lediglich Abbuchungen von Ihrem Konto gibt, zu denen kein Vertrag existiert.

Vor diesem Hintergrund sehe ich keine Möglichkeit für irgendeine Form der konkludenten Vertragsannahme. Damit ist kein Vertrag zustande gekommen und man kann von Ihnen keine Zahlung verlangen.

Der Vertragsschluss wird in solchen Fällen üblicherweise nachweisbar sein durch technische Daten, die im Zusammenhang mit dem online Vertragsschluss abgespeichert worden sind. In diesem Zusammenhang käme aber beispielsweise auch ein Missbrauch Ihrer Zugangsdaten oder ähnliches in Betracht.

Grundsätzlich können Sie die Abbuchungen ohne Rechtsgrund rückgängig machen und es darauf ankommen lassen verklagt zu werden bzw. sich den Vertrag durch den Anbieter kündigen zu lassen. Wenn es keinen Vertrag gibt, dann darf dafür nicht abgebucht werden. Das ändert nichts an der generellen Wirksamkeit der Einzugsermächtigung.

Allerdings würde ich das nicht empfehlen, wenn Sie den Missbrauch Ihre Zugangsdaten und ähnliches nicht definitiv ausschließen können. In Ihrem Fall würde ich deshalb versuchen erneut eine Anfrage zu starten und sich den Abschluss des Vertrages nachweisen zu können. Ohne einen solchen Nachweis gibt es keine Forderung gegen Sie. Wenn der Nachweis existiert ohne, dass Sie selbst aktiv geworden sind sollte man das aufklären.

Evtl. kann es Ihr Anliegen vorantreiben, wenn Sie noch einmal auf einem anderen Kanal Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen oder eine erneute Reklamation dort einreichen.

Falls sich die Kommunikation bereits länger hinzieht und man Ihre Einwände nicht aufgreift, dann empfehle ich Ihnen eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur: <a target="_blank" href="https://www.bundesnetzagentur.de/cln_121/DE/Home/home_node.html" rel="nofollow">https://www.bundesnetzagentur.de/cln_121/DE/Home/home_node.html</a>

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung der Antwort vom Fragesteller

Danke schön. Wir haben Ihre Bewertung erhalten.

0
@olsonage

Die Antwort kann man 3x durchlesen und man wird trotzdem nicht ganz schlau draus.

Du sollst andere Kanäle nutzen - hast Du etwa bisher nur mit der hotline telefoniert? Dann schick nochmal ein Einschreiben und verlange den Nachweis eines Vertrages, und welche Leistungen Dir denn nachweislich zur Verfügung gestellt sein sollen.

Nebenbei aus reiner Neugier, was kostete diese Antwort denn?

1
@olsonage

Inkludiert eine weitere Nachfrage, falls Blau für mich unverständlich antwortet.
Es geht hier um ca. 300,- €, daher war's mir das wert

0
@olsonage

Naja, die Antwort hätte ich dir auch kostenlos geliefert. Nur halt 16 Stunden später. Aber gut, Geld ist bezahlt. Und wenn eine weitergehende Beratung dabei ist, passt das schon.

0

..... " Irgendwer ist auf der Tastatur eingeschlafen und hat einen neuen Auftrag ausgelöst."....

🤔 .... wirst wohl du gewesen sein, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wurde 🤷

Wie soll ich etwas kündigen, von dem ich nicht weiß, dass es das gibt. Bitte aufmerksam lesen.

0
@olsonage

😴..... wie ist denn dieser Absatz zu deuten:

" Ich habe im August 2019 einen regulären Vertrag bei Blau O2 abgeschlossen,für diesen Vorgang habe ich eine Bestätigung,...... "

von Kündigung konnte ich nichts entdecken, trotz aufmerksames Lesen 🤷

0
@Gaenseliesel

Dann müssen Sie bitte weiter als den ersten Absatz lesen.

Wenn Sie den ersten Satz des zweiten Absatzes lesen, dann stellen Sie auf wundersame Weise fest, dass dort von einem zweiten (einem weiteren) Vertrag gesprochen wird .

1
@Leo2021

Mein Gott..... 🙈 wenn man aber seinen bestehenden 24 Monats- Vertrag nicht rechtzeitig zum Laufzeitende kündigt, läuft er natürlich ggf. unter sogar teureren Bedingungen, weil das günstigere Anfangsangebot nur die ersten 24 Monate gilt, weiter ‼️ Möglicherweise als 2. Nachfolge Vertrag.....

Also..... hast du den 2019 abgeschlossenen Vertrag nun gekündigt oder nicht ❓😴 wenn nicht, läuft er halt weiter und weiter..... bis zur offiziellen Kündigung ‼️

0
@Gaenseliesel

Liebe Gaenseliesel, du bist hier ganz auf dem Holzweg. Vielen Dank für deine Bemühungen, ich empfehle aber deine Kräfte auf andere Fragen zu lenken.

0
@olsonage

prima Idee.... die wäre jetzt auch von mir gekommen ☝️ wenn du jetzt klarer siehst.... 🙏 🙋

0

Was möchtest Du wissen?