Bitte brauche Hilfe und erkläre ich habe mit ein Unfall gemacht und ich das bekommen was beteut das?

2 Antworten

das Ermittlungsverfahren gegen Sie habe ich gemäß § 170 Absatz 2 Strafprozessordnung, soweit eine fahrlässige Körperverletzung in Betracht kommt, eingestellt. 

Das Verfahren ist eingestellt. Du wirst wegen fahrlässiger Körperverletzung nicht mehr beschuldigt und verfolgt.

Soweit eine Ordnungswidrigkeit in Betracht kommt, habe ich das Verfahren an die zu- ständige Verwaltungsbehörde abgegeben.

Es wird wohl angenommen, dass Du am Unfall ein teilweises, oder vollständiges Verschulden hast. Wegen der Ordnungswidrigkeit (z. B. Geschwindigkeitsüberschreitung) wirst Du einen Ordnungswidrigkeitenbescheid (Bußgeld) bekommen.

Aber das steht doch da klar drin.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das kommt nur Bußgeld oder kommt mit Punkt

0
@Aryian

Ich bin kein Hellseher. Ich weiß nicht wie es zu dem Unfall kam, also kann ich das nicht wissen.

2

Ich halte den Text für selbsterklärend.

Ich habe das nicht verstanden das heißt ich kann nicht mehr Auto fahren oder das ist straff bekommen bitte können sie erklären

0
@Aryian

Armes Deutschland - das ist ja nun nicht irgendwie schwierig/paragrafendeutsch oder wegen sonstwas nicht zu verstehen.

3
@correct

Na ja, ich gehe davon aus, dass der Fragesteller nicht gut Deutsch spricht und ich weiß nicht wie ich mit Behördenxxxxx z.B. in Französisch oder Türkisch.klar käme. Ich denke er hat schon die staatsanwaltliche Ermittlung nicht verstanden. Und das es mehrere Tatvorwürfe waren.

0
@detlef32

Wenn Du in Frankreich oder der Türkei leben würdest, dann würdest Du die dortige Sprache lernen (wollen).

0
@correct

Richtig - aber dafür braucht man Zeit, Können und es gibt sehr wohl Unterschiede in den Leveln die man für das normale Leben braucht. Wenn Du Dir hier mal die Klassifikation ansiehst (http://www.sochorek.cz/de/pr/blog/1135040778-klassifikation-der-sprachkenntnisse-nach-der-eu.htm ) dann kann man schnell erkennen, dass ein Einwanderer sehr wohl in einem Gastland arbeiten und leben kann und trotzdem bei Spezialfällen zu denen auch Amtssprache gehört ein Problem hat.

Besonders Menschen mit Familie und einem festen Beruf neigen dazu sich zuhause im Familienkreis in der gewohnten Sprache zu unterhalten und so nur langsam zu lernen und wenn sie dann noch einen festen Beruf haben der wenig Sprachkenntnisse sondern mehr mit anderen Fertigkeiten zu tun hat (meinetwegen Kfz Mechaniker) dann wird da auch die Sprache nicht gefordert und trainiert.

Und in diesem Fall sind noch Kenntnisse über das deutsche Rechtssystem und die Gesetzeslage beim Autofahren erforderlich. Und hier haken die Kenntnisse auch von diversen Muttersprachlern wenn ich die Fragen hier als Maßstab hernehme.

Das es unterschiedliche Dinge gibt für den gleichen Unfall. Also 2 Behörden die sich einerseits um die Frage des verkehrswidrigen Fahrens und andererseits um die Frage der Körperverletzung kümmern ist auch nicht in vielen deutschen Köpfen.

0

Was möchtest Du wissen?