Bis zu welcher Höhe sind Beiträge zur Pensionskasse steuerfrei?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Beiträge der Arbeitnehmer für die betriebliche Altersvorsorge sind bis zur Höhe von 4 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze für die gesetzliche Rentenversicherung steuerfrei. Der Arbeitnehmer darf weiterhin bis zu 1800 Euro im Jahr steuerfrei in eine Betriebsrente einzahlen, wenn keine Direktversicherung oder Pensionskassen-Vertrag aus der Zeit vor 2005 besteht.

Wie gehe ich mit einer Bargeldschenkung legal um (30.000 €, Vater zu Tochter) - wie und wo gebe ich das Geld an und kann ich es auf mein Konto einzahlen?

Mein Vater möchte mir 30.000 € schenken. Er gehört leider zu den Menschen, die den Banken grundsätzlich misstrauen und deshalb sein Leben lang sein gespartes Geld unter dem sprichtwörtlichen Kopfissen verstaut hat. Ich gehöre nicht dazu und möchte nun natürlich mit dem Geld legal umgehen und nicht irgendwann eine böse Überraschung erleben müssen.

Dass die 30.000 € unter der 400.000 € Grenze in 10 Jahren liegt, konnte ich nun schon ergoogeln. Aber wie weise ich nach, dass es sich hier nicht um illegales Geld handelt? Und wem gegenüber? Muss ich das überhaupt? Kann man eine solche Höhe einfach auf ein Konto einzahlen? (Normalerweise übersteigen meine Einnahmen/ Ausgaben keine kleinen vierstelligen Beträge ;-) ).

Danke im Voraus!

...zur Frage

Arbeiten in Österrreich und wohnen in Deutschland - Nebenwohnsitz in Österreich

Hallo Experten! Ich werde nächstes Jahr oder in zwei Jahren nach Deutschland ziehen, möchte allerdings weiter in Österreich arbeiten. Vom neuen Wohnsitz sind es 12km Luftlinie nach Österreich. Ich arbeite in Innsbruck, das ist Luftlinie ca. 20km von Grenze entfernt - allerdings ein völlig anderer Grenzpunkt, da ich Grenze bei Kufstein (70km) überquere. Macht das einen Unterschied? Bin ich in diesem Fall ein Grenzgänger und somit in Deutschland steuerpflichtig? Wenn ich meinen derzeitigen Wohnort als Nebenwohnsitz behalte, und ca. 1-2 mal in der Woche dort bleiben werde, bin ich dann kein Grenzgänger mehr, und in österreich steuerpflichtig? Wie muss das nachgewisen werden? Ich muss ca. 20 Tage im Jahr nach Linz und Wien, das liegt außerhalb der 30km, wird das auch von den 45 Tagen abgezogen? Wenn ich in Österreich steuerpflichtig bin kann ich dann auch die Pendlerpauschale von dort beziehen? Falls ich in Deutschland steuerpflichtig bin , muss ich dann die österreichische Pensionskasse einzahlen? Vielen Dank für die Antworten! LG Alex

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?