Bis zu welcher Höhe darf man Sprit eigentlich steuerlich absetzen?

1 Antwort

Wie @obelix schon richtig schreibet, es muss nur die betrebliche Veranlassung nachgewiesen werden. genaugenommen nicht mal die, denn wen sich aus dem Gesamtbild ergibt das der Wagen überwiegend betrieblich genutzt wird, ist es ja für den Privaten Bereich mit der 1 % Regel erledigt.

Die Prüfer mache aber gelegentlich Schätzungen, ob die Kilometer mit dem Benzin verbrauch stimmen und ob die benzinqualität stimmt, denn es is schon oft versucht worden, die Belege für den Zweitwagen in die Buchhaltung aufzunehmen.

es kann sogar gut sein eben die vom Zweitwagen gesondert aufzuheben, damit gezeit werden kann, das der Verbrauch stimmt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?