Bis zu welcher Höhe darf man eigentlich Geschäftsessen steuerlich absetzen?

1 Antwort

so oft sie vorkommen. 70 % des Rechnungsbetrages bei der Bewirtung von Geschäftsfreunden. Es muss aber angemessen sein. Also bei Luxusrestaurants mit 500 Euro pro Person wird es verdammt eng.

Welche Kosten, die durch ein Ehrenamt entstehen, kann ich bei der Steuer geltend machen?

Kann ich zum Beispiel Fahrtkosten oder soetwas absetzen? Welche anfallenden Kosten kann ich wie noch steuerlich geltend machen? Vielen Dank.

...zur Frage

Was kann ich als Rentner (EU-Rente) alles steuerlich absetzen?

Bekomme die volle Erwerbsminderungsrente und habe 50% GdB. Was kann ich noch steuerlich geltend machen?

...zur Frage

Wie oft darf sich die Preisangabenverordnung einer Bank ändern?

Wie oft darf sich die Preisangabenverordnung einer Bank im Jahr ändern? Muss die Preisangabenverordnung öffentlich in der Bankfiliale aushängen, bzw. dem Kunden auf Nachfrage ausgehändigt werden?

...zur Frage

Kann man Bildschirmbrille absetzen?

Brauche für meinen Arbeitsplatz eine Bildschirmbrille. Kann ich die steuerlich absetzen oder irgndwie bei meinem Arbeitgeber geltend machen?

...zur Frage

Höchstgrenze Kinderbetreuung - Fahrtkosten

Gibt es denn eine Höchstgrenze, die man für Kinderbetreuungskosten steuerlich geltend machen kann? Wie sieht es mit Fahrten zu der Kita (morgens hin, abends) zurück aus - kann man die auch gelten machen?

...zur Frage

Frage zur Berechnung des Zugewinnausgleiches?

Hallo,

muss der Partner mit dem höheren Zugewinn den anderen Partner immer zur Hälfte auszahlen?

Ich stelle mir gerade vor, Ehepartner A hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und hat es noch nie wirklich zu Geld gebracht, während Ehepartner B in gehobener Position als Beamter arbeitet mit lebenslangem Einkommen und späterer üppiger Pension. Jetzt tritt der Fall ein, dass kurz vor Einreichung der Scheidung Ehepartner A aber einen hohen Zugewinn erfährt, z.B. durch Lottogewinn, Erbschaft etc. und dadurch während der Ehezeit einen deutlichen höheren Zugewinn hat als Ehepartner B.
Muss A jetzt trotdem die Hälfte an des Zugewinns an B abdrücken? Ehepartner B steht ja eh schon gut da und A könnte das Geld gut gebrauchen, weil er ja sonst kaum Geld verdient. Würde mich mal interessieren.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?