Bis zu welchem Betrag soll ich meinen Bausparvertrag besparen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Frage ist für meinen Geschmack unklar.

Willst Du für die Renovierung das Kapital entnehmen oder ein Darlehen in Anspruch nehmen? Im ersten Fall würde ich weiter einzahlen, denn Dein Kapital, welches Du ja in absehbarer Zeit brauchst, verzinst sich mit 2,5% akzeptabel.

Wenn Du das Darlehen nutzen willst, würde ich mir überlegen, die monatliche Rate in eine andere Anlage zu investieren. Warum willst Du derzeit einen neuen Bausparvertrag abschließen? Willst Du in z.B. 10 Jahren ein neues Darlehen aufnehmen? Als Sparform ist der (neue, noch abzuschließende) BSP- Vertrag derzeit uninteressant.

Adriana, leider noch unklare Punkte:

  1. Wie teuer wird die Renovierung ungefähr werden?

  2. Wann erwartest Du den Zeitpunkt der Renovierung?

  3. Ist es sicher, dass Du überhaupt renovieren wirst?

  4. Kannst Du Dir die hohe monatliche Belastung des Bausparkredites von ca. 1 % pro Monat (für Zinsen und Tilgung) auch leisten?

Einfach mal ein paar Varianten selbst durchrechnen.

Bei einem neuen BSV entstehen wieder Abschlusskosten. Die müssen in so einer Berechnung berücksichtigt werden.

2,5% Verzinsung im Vergleich zu den 1,25% erscheinen mir auf Anhieb als Anreiz nicht ausreichend, um auf die Inanspruchnahme zu Lasten eines neuen BSV zu verzichten.

Was möchtest Du wissen?