bin verheiratet, wir haben ein haus gekauft (kredit) meine frau steht alein in grundbüch, welche rec

1 Antwort

Nicht ihr habt ein Haus gekauft, sondern Deine Frau.

Sie steht allein im Grundbuch, also ist sie die Eigentümerin.

Deine Rechte bestehen im Zugewinnausgleich, bei einer Scheidung. sonst sehe ich keine.

Kann man ein belastetes Haus von den Eltern günstig kaufen?

Meine Eltern haben vor 15 Jahren ein Haus gekauft. Vollfinanziert mit einem Kredit. Etwa die Hälfte des kredits haben sie mittlerweile abbezahlt. Da sie schon über 60 sind denken sie darüber nach wie es mit dem Haus weiter gehen soll. Da ich keine Geschwister habe und das Haus irgendwann so wie so mir gehören soll wird es keinen Erbstreit geben. Wie sollten wir weiter vogehen? Muss ich das Haus zu einem Marktwert kaufen oder kann ich zB. nur den restlichen Kredit bezahlen. Meine Eltern wollen in dem Haus für immer leben (und das sollen sie auch) aber verdienen an mir wollen sie auch nicht. In Zahlen sieht es so aus - Marktwert des Hauses etwa 400.000. Kredit noch 200.000. Einen kredit von 200.000 würde ich vielleicht noch kriegen aber 400.000 schon bestimmt nicht mehr. Könnten meine Eltern mir die Hälfte des hauses einfach schenken, wenn es doch noch der Bank gehört bzw. belastet ist? Was für Möglichkeiten haben wir überfhaupt? kaufen? schenken? nichts tun, und warten bis irgendwann das Haus "normal" vererbt wird? Was ist, wenn das Haus dann noch nicht abbezahlt ist?

...zur Frage

Haus gekauft, Kredit läuft und nun Nachbarhaus dazu kaufen

Hallo, erst im letzten Jahr hat meine Lebensgefährtin sich ein Haus gekauft in dem wir zusammen + Kind wohnen. Der Kredit läuft auf sie allein. Das Kredit beträgt ca. 60.000 Euro, der Rest wurde durch Eigenkapital aufgebracht und der Kredit läuft 10 Jahre.

Es handelt sich um ein Reihenhaus. Nun wird das Nachbarhaus (Reiheneckhaus) frei welches wir gerne dazu kaufen würden.

Nun ist die Frage wie man das am schlausten macht. Eigenkapital ist keines mehr vorhanden allerdings würden wir mit Sicherheit 15-20.000 Euro an Eigenleistung erbringen, dennoch müsste man nochmal ca. 80.000 Euro an Kreditsumme aufnehmen.

Wie wäre es nun am sinnvollsten diese aufzunehmen? Uns wäre es am liebsten die 1. Kreditsumme auf den zweiten(neuen) zu übertragen so dass man nur ein Kredit abbezahlen muss. Aber machen das die Banken überhaupt mit? Was wichtiges zu beachten?

Wir waren übrigens noch nicht wieder bei der Bank seitdem 1. Hauskauf.

Dank im Voraus!

...zur Frage

Scheidung und Immobilienbesitz. Nur ein Partner ist eingetragen im Grundbuch

ein mir befreundetes Paar hat ein Haus, das sie mit in die Ehe gebracht hat. Es war belastet mit einem Kredit. Im Grundbuch steht nur sie. Das hat er übersehen - er ist nicht eingetragen als Miteigentümer.

Sie haben 2 Kinder, sie ist Ehefrau seit fast 10 Jahren. Und nun steht die Scheidung ins Haus. Sie haben Zugewinn, keine Gütertrennung. In den 10 Jahren hat er das Haus zum Grossteil abbezahlt.

Bei der Vermögensaufteilung kommt nun bei dem Haus heraus, dass ihr Rechtsanwalt sagt, es gehöre ihr, er nimmt keinen Anteil an der Wertsteigerung bzw. sein Abbezahlen wird nicht einberechnet.

Sein RA sagt, dass sein Abbezahlen das Hauses mit berücksichtigt werden muss zu 50%. Hier geht es um ca. 200.000 Euro, die sich der Kredit verringert hat. Das Haus jedoch gehöre ihr.

Wird die Tilgung seinerseits mit einberechnet beim Vermögensausgleich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?