Bin selbständig.Mein Auftraggeber schuldet mir viel geld

2 Antworten

Auch wenn es unangenehm ist, aber am wirsamsten ist die persönlcihe Ansprache. Da merkt man auch gleich etwas, wie seine Lage ist.

Leider sehe ich ihn jeden tag und jeden tag verspricht er mir das er das geld bald bezahlt, aber damit bin ich auch langsam satt und ich habe info von anderen ,dern Der auch viel Geld schuldet das Der total überschuldet ist. und wenn der insolvenz anmeldet, sehe ich da mein geld überhaupt?

Fragen zum Kleingewerbe als Azubi

Hallo! Ich hab einen Youtube Kanal, bei denn ich schon sehr viele klicks habe. Ich möchte jetzt damit Geld verdienen (halt Youtube Partner werden). Wenn es weiter so läuft bekomme ich (laut Informationen) 1200 bis 2000 Euro im Monat. Ich mache neben bei meine Ausbildung als KFZ-Mechatroniker (2..Lehrjahr) und bekomme um die 580€ brutto (~450€ auf meinem Konto).

Ich hab auch gelesen, dass ich mich als Kleingewerbe anmelden soll und weis auch gar nicht wie viel ich verdienen darf und wie das Versteuert wird (Wohne noch bei meine Eltern, bin 19 Jahre jung) und wie hoch der Abzug ist. Ich mache ja so gesehen keinen Umsatz (ausgaben usw.) sondern reinen Gewinn. Deswegen meine fragen:

-Wie viel darf ich als Kleingewerbe verdienen? -Wie viel wird mir abgezogen? Mache ja mit Youtube keinen Umsatz da ich keine ausgaben habe (oder ist das falsch?)

Wenn ihr mehr Infos braucht (bitte nicht über mein Youtube Kanal oder sonstiges!) dann lasst es mich wissen. Bin ja darin ein wenig unerfahren und frage euch deshalb :)

...zur Frage

Anlagenbetrug

Hallo. Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar sinnvolle Ratschläge unterbreiten, wie ich mich in diesem Fall weiter verhalten soll. Vor einem Jahr haben wir bei einem sehr guten Bekannten Geldanlage getätigt. Das Geld mussten wir auf das Konto der Ehefrau überschreiben. Nachhinein haben wir erfahren, dass Ihm sein Konto komplett überzogen war. Beim Abschluss saß er , die Tochter, die ebenfalls Versicherungsmaklerin ist und seine Frau mit uns am Tisch und versicherten uns heillig, dass die Anlage sicher ist. Im Dezember letztes Jahres überfiel er die Bank und ist wieder vorübergehend zu Hause. Angeblich sehr stark erkrankt und muss behandelt werden. Das Haus und alles was er an Vermögen gehabt hat, überschrieb auf die Töchtern und seine Ehefrau. Er hat zurzeit nichts mehr. Die Töchter fahren alle neue Fahrzeuge, teure Modelle, haben eine Villa. Ich bin richtig verzweifelt. Bin auch wegen der Sache beim Rechtsanwalt aber zurzeit ohne Erfolg. Es wurden soviele Familien betrogen und es passiert einfach nichts..... Ich bin am überlegen, ob ich evtl. an die Öffentlichkeit publizieren soll. Ich bin einfach fertig. Danke für Eure Ratschläge.

...zur Frage

Mein Arbeitgeber beutet mich aus. Muss 300 -350 Stunden monatlich arbeiten. Was soll ich tun?

Ich arbeite über 300 Stunden im Monat und habe einen Stundenlohn von 7,50 Euro brutto. Bin im Objektschutz tätig und muss Baustellen bewachen. Heute habe ich die 19. Nachtschicht am Stück. Mal einen Tag frei? Dann ruft die Firma sofort an, dass ich doch arbeiten muss.

Einfach kündigen geht auch nicht, dann gibt es 3 Monate kein Geld vom Arbeitsamt und ich muss dem Amt 1000 Euro zurückzahlen, die sie mir für das Auto gegeben haben, den ich für diesen Job brauche.

Das Geld für den Monat August war erst am 27. September auf dem Konto, obwohl im Vertrag steht, dass das Geld bis spätestens am 25. auf dem Konto sein muss.

Sonntags- Nacht- oder Feiertagszuschläge zahlt die Firma auch nicht, obwohl sie einem doch gesetzlich zustehen. Es kommt auch häufiger vor, dass man nachts ohne Strom und daher auch ohne Heizung auf der Baustelle sitzt, jetzt, wo es langsam kälter wird, wird es nachts dann richtig unangenehm.

Circa 3000 Kilometer fahre ich mit dem Auto monatlich. Fahrtkosten zahlt mein Arbeitgeber übrigens auch nicht

In diesem Job hat mich übrigens auch das Arbeitsamt reingedrängt. Im Augenblick muss ich übrigens von 17 Uhr bis 7 Uhr morgens ran. Dazu kommen insgesamt noch 2,5 Stunden Fahrzeit. So läuft das hier regelmäßig ab.

Muss ich das wirklich alles hinnehmen, kann das Arbeitsamt mir wirklich 3 Monate mein Arbeitslosengeld streichen, wenn ich diesen Job kündige?

...zur Frage

Kann eine einzige Rechnung an zwei Empfänger adressiert werden?

Sachverhalt:

Mein Auftraggeber hat mehrere Firmen. Meine Rechnungerstellung erfolgte auf seinen Wunsch bisher immer an Firma A. Ich war aber gleichzeitig auch für seine Firma B tätig. Ich möchte ihm nun eine weitere Rechnung schreiben, die sachlich ausschließlich Firma B betrifft. Um allen Widrigkeiten mit der Bezahlung vorzubeugen, möchte ich eine einzige Rechnung, an beide Firmen adressiert, wie folgt schreiben:

Firma A

Firma B

Adresse (ist bei beiden Firmen identisch).

Mit einer Bezahlung rechne ich nicht, so dass sicherlich eine gerichtliche Auseinandersetzung folgen wird. Meine Beweislage ist gut. Selbstverständlich werde ich zu gegebener Zeit einen Rechtsanwalt einschalten. Ich möchte im Augenblick nur vorprozessuale Fehler vermeiden, die ein Gerichtsverfahren verkomplizieren und/oder verlängern würden.

Natürlich könnte ich ihm 2 getrennte Rechnungen senden und ihm schriftlich bestätigen, dass er eine Gutschrift für die Rechnung erhält, von deren Konto der Ausgleich des Rechnungsbetrages nicht erfolgte. Damit wäre für ihn sichergestellt, dass ich mein Geld nicht doppelt bzw. von beiden Firmen haben möchte.

Kann ich die Rechnung wie oben erläutert, erstellen oder habt ihr noch andere Vorschläge?

Vielen Dank im Voraus für Antworten.

...zur Frage

Ich habe nur ärger mit meiner Gothaer Versicherung

Ich bezahle ja meine Hausrat und Haftlicht Versicherung immer ein mal im Monat.Was leider so mit mal vor kommt das ich vergesse es zu Bezahlen.Weil mein Konto nicht vor dem 1.Gedeckt ist.Dann gleiche ich gleich nächsten Monat schnellst möglich die Summe von mir aus.Was ja selbstverständlich ist.Aber ich verstehe nicht warum ich nicht einmal am Ende des Monats keine Rechnung bekomme was ich Bezahlen muss.Oder dann Uhr plötzlich mir eine Rechnung zu Senden und von mir noch einen Ausgleich verlangen und da bei habe ich doch selbst Rückwirkend alles Ausgeglichen.Oder Sie Melden sich Monate nicht und Uhr plötzlich bekomme ich eine 2.Mahnung das so und so viel Geld bitte Ausgleichen soll. Bis deswegen Uhr Plötzlich so in Vollzog gekommen sei,weil ich dann Uhr plötzlich von deren Rechtsanwalt höre.Oder ich bekomme Uhr plötzlich ein Brief ins Haus,das ich die und die Versicherung Ausgeglichen habe.Wie Sie auch Uhr plötzlich zugriff an mein Konto haben und von der einen Versicherung einfach von mein Konto Abbuchen. Okay am Anfang war ich einverstanden.Später habe ich den Verständnis gegeben das ich es nicht möchte,aber trotzdem greifen Sie dann an auf mein Konto.So langsam Verstehe ich die Welt nicht mehr,wegen der Versicherung.Kann mich vielleicht ein bitte aufklären und vielleicht mir auch eine Versicherung Empfehlen,wo ich auch zufrieden sein kann.

...zur Frage

Kindergeld rückwirkend beantragen trotz Ablehungsbescheid?

Hallo zusammen,

ich habe gestern einen Bescheid erhalten, dass ich für das Jahr 2010 mein gesamtes Kindergeld zurückzahlen soll, da ich mit meinem Gehalt über die gesetzliche Höchstgrenze gekommen bin. Von Januar bis Juni habe ich eine Ausbildung gemacht und im Okt. dann ein Studium begonnen. Von Juli bis September arbeitete ich in meinem Ausbildungsbetrieb. Wir haben das Kindergeld bis zum 30.06. bekommen und zum 01.10. einen erneuten Antrag gestellt, wodurch ich innerhalb dieser 9 Monate nicht über den gesetzlichen Höchstbetrag komme. Jedoch hat die Kindergeldstelle unseren Antrag ab 01.09. genehmigt, wodurch mein Gehalt vom September berücksichtigt wurde und ich somit natürlich drüber komme. Leider wurde der Bescheid im Dezember rückwirkend ausgestellt und uns ist nicht aufgefallen, dass uns das Kindergeld einen Monat zuviel gezahlt wurde. Eigentlich war es ja der Fehler der Kindergeldstelle, aber wir haben nicht fristgerecht Widerspruch eingelegt... Kann ich gegen diesen Fehler jetzt noch rückwirkend irgendwas machen oder muss ich den Betrag wirklich voll zurück zahlen? Wäre es nicht möglich, nur das zu Unrecht erhaltene Kindergeld für September zurück zu zahlen? Und wenn ich das Geld dann einmal gezahlt habe, kann ich dann einen rückwirkenden Antrag für 2010 stellen, in dem ich nochmal von Jan.-Jun. sowie von Okt.-Dez. Kindergeld beantrage? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?