Bin seid längererZeit krankgeschrieben u beziehe Hartz 4. Die Krankmeldung geht bis MitteSeptember. Möchte im Juli einen Minijob antreten, ist dies möglich?

3 Antworten

ich würde das jobcenter fragen. grundsätzlich gilt: wer krankgeschrieben ist, steht dem arbeitsmarkt ja für eine beschäftigung so erstmal nicht zur verfügung.

für menschen, die in einer beschäftigung stehen, gibt es ein paar ausnahmen, abhängig von ihrem bisherigen beruf. beispiel: jemand ist postzusteller, bricht sich aber das bein, wird operiert und kann dann erst einmal nicht mehr arbeiten. laufen geht nicht so gut. die person wird krankgeschrieben. sie kann sich aber in einem minijob beim freibad an die kasse setzen, da muss sie ja nicht laufen. das ginge wohl, ist aber eine heikle angelegenheit:

"Problematisch wird es, wenn Sie trotz "Krankschreibung" woanders arbeiten. Die Erlaubnis wieder arbeiten zu gehen, wenn Sie sich gut fühlen, bezieht sich nur auf Ihren regulären Arbeitsplatz. Während der Krankheit an anderer Stelle zu arbeiten, kann zu einer Abmahnung oder sogar zu einer fristlosen Kündigung führen.

Obwohl das Bundesarbeitsgericht dies bereits vor vielen Jahren entschieden hat (BAG - 2 AZR 965/06), gibt es auch hier Ausnahmen." https://www.rechtsanwaelte-kanzlei-mueller.de/2017/12/18/darf-ich-arbeiten-wenn-ich-krank-geschrieben-bin/

was ich nicht beantworten kann, ist die kombination "krankgeschriebener hartz IV-empfänger mit nebenjob". du bist ja schon länger arbeitslos, es gab ja vielleicht auch schon vermittlungsversuche in anderen bereichen als deinem ursprünglich erlernten job, jetzt stehst du aufgrund der arbeitsunfähigkeit nicht mal für diese zur verfügung. der vergleich mit dem krankgeschriebenen postzusteller der im freibad an der kasse sitzt, hinkt also.

ich finde es gut, dass du dir was dazu verdienen willst. gleichzeitig finde ich es nicht gut, dass du gegenüber dem jobcenter als arbeitsunfähig bescheinigt wirst, damit du nicht vermittelt werden kannst, aber scheinbar doch irgendwo arbeitsfähig bist.

minijobber können übrigens aufstockende sgb II-leistungen bekommen. hier würde ich mich mal zu informieren.

Nur in Absprache mit der Krankenkasse, da Du in der Arbeitsunfähigkeit nichts tun darfst, was die Genesung gefährdet.

Nein. Krank ist krank.

Was möchtest Du wissen?