Bin mit einer Miete im Rückstand, darf der Vermieter mich kündigen?

2 Antworten

Du hast dich eh gut informiert. Rein rechtlich kann der Vermieter den Mietvertrag kündigen, wenn mehr als eine Miete fehlt. Vielleicht kennst du ihn ja eh gut und er/sie wird das nicht machen. Wenn du aber auf Nummer sicher gehn willst, könntest du ja einen Teilbetrag überweisen damit du eben unterhalb einer Monatsmiete an Rückstand bist. Wäre ja eine Option

Hallo !

Wenn du ansonsten immer zuverlässig zahlst wird er dich nicht kündigen. Teile Ihm mit das du Ende November die fehlende Miete nachzahlst. Wenn er ein Mensch ist wird er es verstehen.

Kündigen kann er erst wenn 2 aufeinanderfolgende Mieten fehlen.

Liebe Grüße

@Andri123

Ist nicht falsch. Das Urteil ist von 2012. Schaue in den urteilen von 2017. Außerdem schrieb der Fragesteller das er Ende November die fehlende Miete zahlen wird. Außerdem kann der Vermieter die gezahlten Mieten so legen das die Mai Miete garnicht offen ist. Und somit wäre der Fragesteller jetzt erst für ein paar Wochen im Verzug.

0

Zwei Hauptmieter - Rückständige Kaution und Miete - Ein Hauptmieter wurde inhaftiert

Hallo, ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen bei folgendem Problem: Ein Pärchen, ist als Mieter in eine Wohnung im Herbst 2013 eingezogen. Mit beiden wurde der Mietvetrag mündlich gemacht. Sie haben nie regelmäßig die Miete bezahlt und sind nun mit einem Teil der Mietzahlungen in Rückstand, ebenso mit der Kaution. Wir haben versucht, eine gütliche Einigung herbei zuführen. Leider ist diese gescheitert. Gestern haben wir eine letztmalige Zahlungsaufforderung in den Briefkasten gelegt - beide per SMS und E-Mail über den Posteingang im Briefkasten zusätzlich darüber informiert - und vorsorglich bei erneuter Nichtzahlung die fristloste Kündigung ausgesprochen und die Räumung zum Monatsende verlangt. Nun haben wir heute erfahren, dass vor ein /zwei Tagen ein Hauptmieter inhaftiert wurde. Vermieter und Mieter besitzen einen Wohnungsschlüssel. Was können wir tun? In der Wohnung ist derzeit die Lebensgefährtin, die eine Ausbildung macht und nicht allein für die Mietzahlung aufkommen kann. Kann Sie das Mietverhältnis für beide auflösen und die Wohnung mit dem gesamten Hab und Gut räumen. Die offenen Mietrückstände würden wir über Mahnbescheid, gegenüber beiden als Gesamtschuldner, geltend machen. Ich denke um nicht nur weitere Kosten für beide Seiten zu verursachen und einen Titel zur Sicherung des Anspruchs zu gewinnen. Müssen wir eine Räumungsklage einreichen und dem Lebensgefährten eine eigene Kündigung aussprechen. Kann ein Versuch unternommen werden, mit dem Verteidiger zu sprechen um eine gütliche Lösung zu finden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?