Bin ledig und habe Riesterrente gemacht, wenn ich Rente nicht erleb, ist sie wohl weg? Vererbbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Vorsorgerin, Renten auch die Riesterrente schließt man in erster Linie für sich selber ab, damit man im Alter versorgt und gesichert ist. Dabei gibt es auch die Komponente für Hinterbliebene (Ehegatte, Kinder unter 18 J. bzw. in Ausbildung), da Du solo und wohl ohne Kinder bist, sehe ich hier keine Möglichkeit den Riestervetrag zu vererben, es sei denn Du kündigst ihn (dürftest aber dann noch nicht in Rente sein) und Dein Erbe müßte die Zulagen und die Steuervorteile wieder "rausrücken", er erhält dann aber Deine eingezahlten Zahlungen.

Es besteht durchaus die Möglichkeit, einen Erben einzusetzen. Allerdings wird der nur begrenzt Freude daran haben. Wenn nicht der Ehegatte eingesetzt wird, müssen alle steuerlichen Vergünstigungen zurück gezahlt und die Erträge nachträglich versteuert werden. Zu den recht komplizierten Details schau Dir das mal an:

http://www.test.de/Altersvorsorge-vererben-An-die-Lieben-denken-1537111-2537111/

Wer hat Dir denn dieses für dich absolut unpassende Produkt verkauft ? Einer der in diesem Forum so oft hochgelobten "freien und unabhängigen Berater " ???

Was möchtest Du wissen?