Bin keine Studentin - gebe Nachhilfe - wie sieht es mit dem Steuerfreibetrag aus? H i l f e !!

1 Antwort

Das kommt drauf an, was sonst noch für Einkünfte vorliegen.

So kann das keiner beantworten. Nachhilfe wäre freiberuflche Tätigkeit. Weil ja vermutlich unter 17.500,- pro Jahr keine Umsatz-(MWSt)steuer.

Die Gewinne sind steuerpflichtig, aber eben nur wenn andere Einkünte dazu kommen und alles zusammen dann die 8004 Euro überschreitet (zuzüglich weiterer Freibeträge).

Wie viel verdient ein Nachhilfe gebender Schüler heute?

Wenn ich für meinen Kind einen anderen Schüler anstelle um in einem Fach besser zu werden, was würde der Nachhilfe gebende Schüler heutzutage ca. verdienen? Ich musste mich mit dem Thema (zum Glück) lange nicht auseinandersetzten, aber jetzt ist es doch so weit und ich habe keine Ahnung was die Preise ungefähr wären.

...zur Frage

Kann man Nachhilfe des Filius steuerlich absetzen?

Ist es auf irgend eine (legale) Weise möglich die privaten Nachhilfestunden des Nachwuchses steuerlich geltend zu machen. Immerhin werden die Nachhilfelehrer auch immer teurer – bei 3 Stunden pro Woche kommt ein ordentlicher Betrag zusammen.

...zur Frage

Nachhilfe - wie muss dies steuerlich berücksichtigt werden?

Muss man auf Geld, dass man für Nachhilfe (in Bar) erhalten hat auch Steuern bezahlen? Wenn ja, wie ist das dann steuerlich zu berücksichtigen?

...zur Frage

weitere Frage zu Nachhilfe: wie versteuert man die Einnahmen? Status?

zu der vorausgehenden Frage: welchen Status sollte mein Sohn haben beim Finanzamt?

  • Freiberufler?
  • Gewerbetreibender?
  • etc?

Was ist man, wenn man Nachhilfe gibt? Ich vermute Freiberufler.

...zur Frage

Nachhilfe steuerlich absetzbar, wenn diese nötig wird wegen berufsbedingtem Umzug?

Mein Enkel mußte die Schule wechseln weil der Vater berufsbedingt umziehen mußte. Nun ist dringend Nachhilfe nötig, um dem Schulstoff folgen zu können. Ist hier aus steuerlicher Sicht mit Hilfe bei den Nachhilfekosten zu rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?