Bin ich zur Gesamträumung der Mietwohnung verpflichtet, auch wenn die Küche und anderes mir gar nicht gehört?

2 Antworten

Eine WG ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts.

Gegenstand dieser GbR ist die gemeinschaftliche Anmietung einer Wohnung, wobei jeder sein ihm zugeteiltes Zimmer bewohnt und die übrigen Einrichtungen (Küche, Bad) anteilig nutzt.

Wenn es einen Gesellschafterwechsel gibt (einer zieht aus, ein anderer übernimmt den Anteil) gehen die Rechte und Pflichten dessen, der auszieht, auf seinen Nachfolger über.

Anscheinend bist Du nicht vollständig informiert worden.

Das ist aber nicht das Problem des Vermieters, sondern Du kannst die zusätzlichen Kosten, die Dir deshalb entstehen, von Deinem Vorgänger einfordern.

Dann recherchier schon mal, wo der abgeblieben ist.

hm.... :-( ....ich schätze deine Antworten eigentlich immer sehr, aber ist das wirklich rechtens so, wfwbinder ? ich zweifle hier etwas, z.B. wenn ich mich fiktiv in die Lage vom Fragesteller befinden würde.

Gab es eine Art "Ablösevereinbarung" zwischen Vormieter und o.g. Nachmieter - so wäre es auch für mich ein nachvollziehbarer Vorgang.

Ein Mieter kann die Wohnung doch nicht einfach so ohne schriftliche Übernahmevereinbarung an einen anderen Mieter weitergeben, oder ?

Anders gefragt, wie soll der Nachmieter, hier @Teilbibliothek ahnen, dass diese Küche mit Einzug, wenn nicht direkt im Mietvertrag vereinbart, plötzlich bei Auszug in dessen Eigentum übergeht ?

Ich dachte bislang, ein Vertrag zu Lasten eines Dritten ist unzulässig. ?


2
@Gaenseliesel

Liebe Gänseliesel, Du hast schon Recht, aber uns fehlen die Hintergründe. Ich habe es nur von den Rechtspositionen gesehen, weil wir die Umstände des Mietvertrages nicht kennen und wie die WG zustande gekommen und weitergeführt ist.

Es war auch als Warnung für Leute gemeint, dass eine WG einfach nur durch die Aufnahme in einen Mietvertrag schon ausreichend sein kann.

1

Bist Du direkte Mieterin und Vertragspartnerin der Vermieterin? Wenn ja, dann hätte die Eigentumsfrage von vorhandenen Gegenständen in das Übernahmeprotokoll gehört, auch in Deinem Interesse, was aber vermutlich nicht gegeben war.

Somit muss die Wohnung gemäß Mietvertrag bei Auszug idR besenrein übergeben werden.

du zweifelst diese mögl. Übernahmeverpflichtung ! also auch an ? :-(

0

Ich (Rentnerin) habe eine Privathaftplichtversicherung, brauche ich auch eine Hausratversicherung?

Wichtig Glasversicherung (z. B. Terrassentür, Ceranfeld usw.) sowie Schlüsselschutz

...zur Frage

Küche - Spülmaschine

So jetzt hat es uns mal getroffen und ich würde gerne wissen wie ihr das seht:

Wir haben ein Haus inkl. Küche gemietet (Spülmaschine, Herd, Kühlschrank etc.)

Jetzt ist seit heute die 15 Jahre alte Spülmaschine defekt. Ich habe gerade mit unserer Vermieterin gesprochen. Sie meint es wäre das give away gewesen und sie wäre nicht verpflichtet die Spülmaschine reparieren zu lassen oder diese zu erneuern. Im Mietvertrag steht nur von mir komplette Küche vorhanden. Sie meint es wäre auslegungssache.

Ich war immer der Meinung wenn eine Küche mit allen Geräten vorhanden ist, ist der Vermieter verpflichtet diese zu erneuern.

...zur Frage

Ist der Vermieter verpflichtet Wohnungsablöse zu entrichten?

Die Mietwohnung, die meine Schwester noch bewohnt, wurde ohne Einbauküche vermietet. Meine Schwester ließ eine Küche einbauen, nun zieht sie aus, der Vermieter will die Wohnung nicht ablösen. Wie ist da die Rechtslage - muss er Zeitwert bezahlen oder muss sie die Küche mitnehmen? Danke!

...zur Frage

Küche und Dinge von Ex-Mitbewohnern in WG, muss ich diese Sachen bei Auszug entfernen?

Ich bin ausgezogen und einige wenige DInge sind in der Wohnung verblieben, die aber keinen der Mitbewohner oder mir gehören. Z.B die Küche wurde von der ersten Generation hingestellt und dann dringelassen, aber nicht weiterverschenkt. Genauso sind noch GerÜmpel im Keller, das aber nicht mir gehört, noch meinen ehemaligen Mitbewohnern. Bin ich verpflichtet diese Sachen bei Auszug zu räumen?

Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Hallo, kann meine Vermieterin beim Auszug noch die Mietskaution komplett verlangen ?

Wir sind im März hier eingezogen und haben bis heute noch keinen Mietvertrag trotz mehrfacher Nachfrage, haben auch keine Konto Daten zur mietüberweisung bekommen, dies auch auf mehrfacher mündlicher und schriftlicher Nachfrage. Zudem haben wir wiederum keine Daten bekommen um den Strom oder der gleichen anzumelden.

Nun haben wir eine neue Wohnung gefunden in die wir diese Woche noch einziehen haben schriftlich bei der Vermieterin gekündigt die Kündigung tritt am 31.07.2018 in Kraft. Nun will die Vermieterin die Miete für Juni und Juli aufs mal daswir ihr die für Juli noch nicht aushändigen müssen wissen wir bereits jetzt ist es nur so das sie die komplette Kaution die nicht in einem Vertrag festgehalten ist beim Auszug haben möchten muss ich mich dem fügen oder kann ich Ende der Woche wenn ich aus der Wohnung draußen bin mit ihr eine Wohnungsbesichtigung machen ihr die Schlüssel übergeben und brauch mir über die Kaution keine Gedanken mehr zu machen?

Die Miete für die drei Monate die wir jetzt hier drin wohnen haben wir ihr inzwischen mit ach und Krach übergeben da sie das alles in Bar und ohne Zeugen machen wollte ob sie das ohne Quittung machen wollte weiß ich nicht wir haben jedenfalls von der Vermieterin die Möbel abgekauft zu der meinte die Vermieterin sie solle uns auf keinen Fall eine quittung ausstellen.

Wir sind leider nicht die einzigen Mieter die mit ihr diese Probleme haben ...

Ich würde mich über eine schnelle Rückmeldung freuen

Mfg

...zur Frage

Wie ist das mit der GEZ wenn mehrere Leute in einer Wohnung wohnen?

Hi, ich wohne in einer WG und würde gern wissen wie das jetzt mit der GEZ ist. Müsste jeder Bewohner einzeln zahlen oder einmal zusammen? Was ist wenn einer Bafög bekommt, dann ist mindestens er von GEZ befreit, aber was ist dann mit dem Rest. Werden dann alle befreit oder wie ist das? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?