Bin ich untrhaltspflichtig und wie hoch ist der dann?

2 Antworten

Da das Kind einen eigenen Hausstand hat, ist es einem Studierenden gleichzusetzen und der Bedarf ist grundsätzlich 735 Euro. Darin ist allerdings in diesem Fall das volle Kindergeld enthalten. Wenn das Kind das Ki-Geld direkt erhält, dann ist es von den 735 Euro abzuziehen. Hinzu können noch Kosten z.B. für eine Krankenversicherung oder Schulgeld kommen, wenn nicht über den Elternteil abgesichert.

Abzuziehen ist auch das Einkommen des Kindes. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die 1000 Euro netto sind. Die muss das Kind sicherlich versteuern.

Auch abziehbar sein sollte die Halbwaisenrente, auch vor dem Hintergrund, dass auch die verstorbene Mutter barunterhaltspflichtig wäre.

Ich sehe keinen Unterhaltsanspruch, würde aber erst einmal das Gespräch suchen oder gemeinsam zu einem Fachanwalt für Familienrecht gehen.

Wenn das nicht fruchtet, dann sollte das Kind schriftlich seinen Anspruch einfordern. Gehaltseinkünfte müssen offengelegt werden, natürlich auch die des Kindes.

Wenn das Kind seinen Bedarf in Höhe von 735,- Euro selbst decken kann, besteht keine Zahlungspflicht. Das eigene Einkommen des Kindes wird angerechnet, ebenso das Kindergeld (welches Dir zustehen würde, solltest Du Unterhalt leisten).

Unterhaltspflicht meines Mannes nach hochzeit

Ich bekomme rente wegen voller Erwerbsminderung (695,-),habe einen 330,-€ nebenjob. Nun möchte ich heiraten,mein Mann voll erwerbstätig hat drei unterhaltspflichtige Kinder. Welche Auswirkungen hat das auf seine Unterhaltspflicht? Ist er dann auch mir gegenüber unterhaltspflichtig? Muss er dann noch den selben Unterhalt an die Kinder zahlen

...zur Frage

Weisenrente und Kindesunterhalt.

Hallo zusammen. Habe mit meiner Geschiedene Frau 2 gemeinsame Kinder und zahle Unterhalt für sie. Jetzt ist der Neue Ehemann meiner Exfrau verstorben.und Meine Kinder bekommen Halbwaisenrente .Nun meine Frage wir die Halbwaisenrente nun an Meinen Unterhalt angerechnet so das ich weniger zahlen muss? Oder ist das unabhängig von einander? Vielen dank im vorraus für die Antworten.

...zur Frage

Kindes-Unterhalt - Ärger, wenn ich im neuen Beruf weniger verdiene und weniger Unterhalt zahle?

Wie ist es beim Kindes-Unterhalt - bekäme ich Probleme, wenn ich als Berufsschullehrer (mein Traumberuf) weniger verdiene als momentan und dann weniger Unterhalt meinen Kindern zahlen könnte, die bei meiner Ex-Frau leben? Natürlich würde ich weiter zahlen, aber das Gehalt wäre weniger und damit bliebe weniger finanzieller Spielraum.

...zur Frage

Hausmann besitzt Immobilie, Freundin lebt darin und zahlt für den Haushalt, aber keine Miete.

Ein Mann besitzt eine Immobilie, in die die Freundin wohnt. Für die Nebenkosten und als Unterhalt/Haushaltsgeld beteiligt sich die Freundin mit 370 Euro im Monat. Dieser Betrag wird monatlich überwiesen. Kann es steuerliche Probleme geben, weil die Einnahme beim Mann als Einnahme aus Vermietung und Verpachtung eingestuft wird?

...zur Frage

Unterhaltspflicht gegenüber Ehefrau trotz langjähriger Affäre?

Meine Frau hatte während unserer Ehe eine jahrelange Affäre. Nun leben wir getrennt und werden wohl die Scheidung eingereichen. Meine Frau verlangt entsprechend Unterhalt, da sie nicht berufstätig ist. Muss ich ihr trotz der Affäre Unterhalt zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?