Bin ich insgesamt 6 Wochen krank?

2 Antworten

Weil es sich um zwei unterschiedliche Erkrankungen handelt und nicht um eine sog. Fortsetzungserkrankung, beginnt die Entgeltfortzahlung mit der neuen Erkrankung von vorne (6 Wochen = 42 Tage).

Der Arbeitgeber kann das (Erst- oder Fortsetzungserkrankung) übrigens bei der Krankenkasse prüfen, was vor allem im Öffentlichen Dienst gerne gemacht wird, weil dort viel Schmuh mit Krankheitstagen auf seiten der Angestellten betrieben wird.

Evtl. macht es Sinn, sich vorsorglich arbeitssuchend zu melden bzw. sich zu bewerben, weil die jetzige Erkrankung mit dem Arbeitverhältnis direkt im Zusammenhang stehen könnte ...

Entschuldigung aber ich habe es nicht so ganz verstanden das heißt im schlimmsten Fall kann ich jetzt 6 Wochen krank sein? Das mit der anderen Krankheit zählt dann nicht zusammen?

0
@SandraPink

Genau so ist es. 6 Wochen Lohnfortzahlung mit der jetzigen Erkrankung. Nach 6 Wochen und unveränderter Erkrankung potentiell Bezug von Krankengeld möglich.

1

Hallo, bei zwei völlig unterschiedlichen Diagnosen muss der Arbeitgeber im aktuellen Fall die sechs Wochen voll zahlen.

Viel Glück dabei

Barmer

Was möchtest Du wissen?