Bin ich auch mit 25 weiter über meine Eltern haftpflichversichert?

2 Antworten

Es ist immer sehr amüsant, wie manche versicherungen dies behandeln. Einige Unternehmen bieten durchaus eine Privathaftpflicht Versicherung an, die alle im Haushalt wohnenden Angehörigen oder Lebenspartner mit einschliesst. Bei unsicherheiten helfen oft seiten wie diese hier weiter: Werbung durch Support gelöscht Aber auch ein Gespräch mit der Versicherung direkt bietet Aufschluss. Wichtig ist allerdings auch der Blick ins Kleindgedruckte, denn dort stehen die wirklich bindenden Konditionen.

Das ist unterschiedlich und hängt von der Versicherung ab. Bei vielen Versicherungen fällt man mit 25 raus bei anderen erst später. Es kann aber auch gut sein, dass sich die Versicherung dann bei dir melden wird, da sie ja schließlich auch ein Interesse daran hat einen neuen Kunden zu werben.

Kann ich über die Haftpflichtversicherung meines Freundes mitversichert werden?

Momentan bin ich noch über meine Eltern Haftpflichtversichert. Wie sieht es nach dem Studium aus ? Muss ich mich dann selber haftpflichtversichern oder kann ich auch über die Versicherung meines Freundes mitversichert werden?

...zur Frage

Erhält Beamter für Sohn über 25 Jahre, noch im Studium, noch Beihilfe, obwohl Kindergeld endet?

Noch eine Frage, der Sohn ist über 25 Jahre alt, noch einige Jahre im Studium, Kindergeld endet, bekommt dann der Vater (Beamter) noch Beihilfe für ihn? Kind ist - wie die Eltern - in der privaten Krankenversicherung.

...zur Frage

Kann ich Fahrtkosten zu meinen Eltern als Werbungskosten angeben?

Noch eine Frage zum Kindergeld: ich habe gehört, dass man auch die Fahrtkosten zu den Eltern als Werbungskosten angeben kann, stimmt das?

...zur Frage

Sind Ehegatten von Beamten beihilfeberechtigt?

Wie ist das mit der Krankenversicherung bei Beamten geregelt? Konkreter Fall: Ehepaar (ER-verbeamteter Lehrer / Sie: TZ-Beschäftigt) . Stimmt es, dass sich die Ehefrau kostenlos über den Ehemann versichern kann, obwohl sie selber Einkommen bezieht?

...zur Frage

Auto als Zweitwagen der Eltern versichern - schlecht für eigenen Schadensfreiheitsrabatt?

Hallo.

Es geht darum, dass ich mir wahrscheinlich mein erstes Auto kaufen werde. Ursprünglich war angedacht, dass ich das über meine Eltern als Zweitwagen versichern lasse. Aber ich wurde darauf hingewiesen, dass das nicht immer gut sei. Die Begründung hat irgendwas mit dem Schadensfreiheitsrabatt zu tun, den man dann selber nicht gutgeschrieben bekommt. Ich kenn mich da nicht so gut aus und wäre echt dankbar für eine Erklärung.

So, ich hoffe mal mir antwortet einer - danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?