Bin ich als EU-Rentner verpflichtet eine Einkommensteuererklärung zu machen?

4 Antworten

1. Wenn Du weisst, dass Du ein Einkommen hast, was eine Steuerzahlungs auslöst, musst Du abgeben. spätestens, wenn Du aufgefordert wirst.

2. Welche Arbeitseinkünfte sind in Deutschland steuerfrei? Den Beruf ergreife ich auch. Oder sind die Einkünfte Deiner Frau sogring (unter 950,- Brutto im Monat bei St.-Kl. IV), dass keine Steuer anfällt?

3. Sollte Deine Frau die Steuerklasse III. haben, dann müsst ihr gemeinsam wegen der Renten und der Immobilien sowieso abgeben.

68

Das ist aber steuertechnisch anders. Wenn ich z. B. auf Lohnsteuerklasse 11.400,- brutto im Jahr hätte, gäbe es keinen Lohnsteuerabzug.  Aber wenn Dazu 1.200,- Einkünfte aus V+V kommen und 24.000,- Einkünfte aus selbständiger Arbeit, dann ist eben alles zusammen steuerpflichtig und ergibt dann, nach den abzugsfähigen Ausgaben ein zu versteuerndes Einkommen. Da wird dann eben alles berücksichtigt.

DEine Rente Allein löst keine Steuer aus. Das Gehalt Deiner Frau allein löst keine Steuer aus. DEine Vermietungseinkünfte alleine lösen keine Steuer aus.

Aber alles zusammen kann eine Steuer für das Ehepaar Althaus bedeuten, wobei die Zusammenveranlagung vermutlich das günstigste ist.

2

Nein das macht keinen Sinn, denn  bei Deinem Einkommen für Dich besteht die Pflicht dazu.

Natürlich bist Du dazu verpflichtet, was für eine Frage. Oder glaubst Du, daß Einkünfte aus den genannten Einkunftsarten grundsätzlich steuerfrei wären? Und wenn Du keine Steuererklärung mehr abgibst, macht das Finanzamt Dir Beine.

40

Dann  kann ich doch warten, bis sie mich auffordern, oder? 

0
31
@althaus

Natürlich kannst Du warten, aber ich zahle Deinen Verspätungszuschlag nicht.

0
40
@vulkanismus

Dachte man wird freundlich daran erinnert und bekommt eine Frist, oder nicht? Oder ist das dann alles so kurzfristig, daß man nicht mehr reagieren kann? 

0
31
@althaus

Natürlich wirst Du erinnert ("freundlich" gibt es in der Amtssprache nicht).

Du bekommst auch eine Frist, aber die ist kurz bemessen. Eine lange Frist wäre auch Unsinn - schließlich hattest Du ewig Zeit, Deinen staatsbürgerlichen Pflichten nachzukommen, zu denen Du öffentlich aufgefordert bist.

Ach ja, auch trotz Frist wird es einen Verspätungszuschlag geben. 

Und nochwas - im Jahr darauf gibt es keine Frist mehr (wenn der Bearbeiter es so will). Schließlich kann er auf solche Dauerkunden, die ihm ständig sein Arbeitsziel vermasseln, verzichten.

0

Einkommensteuer bei Rentennachzahlung

Guten Tag,

im Jahr 2012 bezog ich ganz normales Gehalt (St.Kl. IV) und meine Frau Krankengeld. Diese habe ich auch bei der Einkommensteuererklärung 2012 ganz normal angegeben, kein Problem. Meine Frau bezog weiter Krankengeld bis 31.05.2013. Seit dem erhält meine Frau EU-Rente. Diese wurde rückwirkend zum 01.03.2012 bewilligt, also rückwirkend für den Zeitraum, in dem sie Krankengeld bezog, das wir ja versteuert haben. Wir erhielten für den rückwirkenden Zeitraum eine "Nachzahlung" von rd. 14.500 Euro, die wurde jedoch von der Krankenkasse kassiert, da die ja in der Zeit Krankengeld gezahlt hat. Wir haben also nicht wirklich eine Nachzahlung erhalten, nur Krankenkasse und Rentenversicherung haben untereinander ihre Finanzen geregelt. Damit waren schon mal wir, Krankenkasse & Rentenversicherung quitt. So weit so gut. Bei Finanzamt jedoch blieb das Krankengeld versteuert. Nun mache ich die Einkommensteuererklärung 2013 und gebe folgerichtig auch die EU-Rente meiner Frau an (muss ja versteuert werden), inkl. der Nachzahlung für 2012. Klingt ja logisch. Sehe ich ja ein. Allein wir haben ja bereits das Krankengeld 2012 versteuert, welches wir ja (durch den Ausgleich Krankenkasse <-> Rentenversicherung) gar nicht erhalten haben. Krankengeld + EU-Rente sind in etwa gleich hoch, sodass sie eine ähnliche Steuerlast verursachen müssten. Jedoch würden wir ja jetzt beides versteuern. Was müssen wir also tun, um das zu verhindern? Die Rentennachzahlung einfach nicht angeben? Oder müssen wir 2012 neu berechnen lassen (KG-Steuer-Erstattung dafür Rentennachzahlung-Besetuerung)? Geht das automatisch? Kann man das irgendwo im Vordruck der Steuererklärung angeben - nur ich finde das nicht?

Wer weiss Rat?

Vielen Dank. Viele Grüße Huddel

...zur Frage

Handy incl. Handyvertrag, welches nur für das Kleingewerbe genutzt wird abschreiben - ist das möglich?

Hallo an alle und schon mal ein nettes Dankeschön für die Hilfsbereitschaft.

Ich bin nebenberuflich als Kleinunternehmer tätig. Für meine Tätigkeiten brauche ich ein Smartphone incl. Handyvertrag (Internet + Telefonflat).

Dieses Smartphone würde ich dann rein gewerblich nutzen, da ich auch noch ein privates Handy habe.

Zu meiner Frage:

Kann ich die entstehenden Kosten in meiner Einkommensteuererklärung komplett abschreiben lassen? Brauche ich irgendeine Form von Dokumentationen darüber, dass ich das Handy rein gewerblich nutze?

PS: Der einmalige Gerätepreis liegt bei 70€ - der monatige Tarifpreis liegt bei 55€. Voraussetzung ist natürlich die entsprechende Höhe der Einkommensteuer ( in diesem Falle mind. 730€: 12x55+70)

...zur Frage

Nachzahlung von EU Rente - Angabe in der Einkommensteuererklärung - Steuernachzahlung

Seit Juni 2008 erhalte ich monatlich Erwerbsunfähigkeitsrente, ausserdem erhielt ich 2008 nach einem Klageverfahren eine Rentennachzahlung für insgesamt 21 Monate. Mein Mann ist Arbeitnehmer, Lohnsteuerklasse 3, (Jahresbrutto ca 24000 Euro / Rente incl.Nachzahlung ca. 19000 Euro). Die Rente sowie die Nachzahlung habe in der Einkommensteuererklärung ("Elster" Software vom Finanzamt) in die Anlage "R" eingetragen. Bei aussergewöhnlichen Belastungen habe ich den Grad der Behinderung von 60 sowie Anwaltskosten (Klageverfahren) von ca.1400 Euro angegeben. Irgendwelche anderen Einkünfte, sei es aus Vermietung/Verpachtung, Kapital, Vermögen o.ä. sind nicht vorhanden, ebenso keine Kinder. Laut Berechnung müssen wir nun ca.2000 Euro an das Finanzamt zurückzahlen. Nun frage ich mich ob das reell ist oder ob ich irgendetwas falsch eingetragen haben könnte (z.B. "muss" diese Nachzahlung wirklich angegeben werden - kann sie evtl auf mehrere Jahre aufgeteilt werden...?) Kann mir hier jemand helfen? Ich bin für Hinweise, Auskünfte, Tipps im voraus jedem dankbar!!! Gruss Heike St.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?