BHW Darlehn vorzeitig auflösen und Restsumme neu verhandeln - wer hat einen guten Tip?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Abend, wenn ich die Fakten richtig interpretiere so habt ihr einen Geldbetrag zur Verfügung der als Sondertilgung eingesetzt werden kann und den aktuellen Kredit von 110 TEUR auf 50 TEUR senkt. Die BHW will 2.700 Euro vorfälligkeitsentschaedigung haben und bietet als Neuabschluss 5,5 Prozent bei 5 jähriger Bindung an zzgl 1 Prozent Bearbeitungsgebühr. Wenn das so stimmt, dann ist das Angebot der BHW deutlich überzogen. Bei 50 Prozent Beleihungswert liegen die Wettbewerber bei 5 jähriger Bindung bei 3,4 Prozent Zins. Ebenso sind die 1 Prozent Bearbeitungsgebühren verhandlungsfähig. Bei einem steigenden Zinszenario wäre eine Umschuldung ratsam. Auch sollten die Vorfaelligkeitsentschedigung noch mal auf den Prüfstand kommen. Selbst wenn das nicht wegverhandelt werden kann so kann man die Empfehlung aussprechen umzuschulden. Hol Dir wie bereits geraten mehrere Angebote bei Banken ein. Kleiner Tipp Gib der Bank zwei Parameter für das Angebot vor. Den gewünschten Kreditbetrag inkl. Prozentsatz für Tilgung und die Vertragslaufzeit. Das Angebot mit der niedrigsten Restschuld am Vertragsende gewinnt.

Danke für den Tipp. Ich hatte gerade von der BHW einen Anruf, dass sich die Zinsen weiter erhöhen und wir förmlich zu einem Abschluss gedrängt werden. Da zum 30.06.12 bei einem Darlehn die Zinsfestbindung ausläuft, werden wir das Geld bis dahin anlegen und zu diesem Termin ablösen. Ein weiteres kommt 2014, so dass wir uns nicht drängen lassen. Danke nochmals!

0
@simjo

Hallo, noch ein kleiner Tipp. Dan sichert Euch über ein Forward Darlehen die aktuellen Zinskonditionen. Dann bist du komplett auf der sicheren Seite. Frag mal die BHW, ob sie auch so etwas im Programm haben. Wie gesagt, wenn Du Zeit hast würde ich mir wirklich andere Angebote einholen, denn es gibt bessere Marktkonditionen.

0

Geh doch einfach zu verschiedenen Banken/Baussparkassen und lass dir Angebot geben und such das beste raus ....

Du wirst um ein Gespräch mit einem Fachmann nicht herumkommen. Das Thema ist zu komplex, um es hier im Netz abzuhandeln. Dafür sind zu viele Punkte offen.

Leider kann man euch pauschal so einfach nicht antworten, und zwar aus mehreren Gründen.

Zunächst geht es um die Vorfälligkeitsentschädigung - dazu ist es unbedingt erforderlich eine individuelle Beratung zu bekommen, denn zumeist sind die Forderungen überhöht - professionelle Hilfe bekommt man dazu bei einer Verbraucherzentrale.

Dann muss man die Kosten der Gesamtfinanzierung mit verschiedenen anderen Angeboten vergleichen, noch sind die Zinsen für Hypotheken gut.

Und die Sondertilgungsrechte - na ja, eerstens muss man zum Zeitpunkt das Geld erst einmal haben, und dann kann man das auch bei einem neuen Angebot verhandeln.

Was möchtest Du wissen?