BG mit Alg 1 und Alg 2

2 Antworten

Also irgendeinen Fehler müßt ihr gemacht haben, denn selbst wenn ihr als Bedarfsgemeinschaft geltet, kann es nciht sein, das ihr von 730,- Euro die Miete und alles andere für 2 Personen zahlen müßt.

Alleindie Regelsätze sind zusammen ca. 646,- Euro, dazu die Miete.

Ausserdem, wenn ihr erst kurzfristig zusammengezogen seid, dann könnte ihr sagen, das der Einstehenswille noch nciht gegeben ist.

Also widerspruch gegen die Entscheidung udn das Glück versuchen.

Wenn Dein Freund nur AlgI mit 730 Euro bekommt, kann es eigentlich nicht sein, daß Dein AlgII-Antrag total abgelehnt wurde, es sei denn Ihr würdet vielleicht mietfrei wohnen. Da liegt sicher ein Fehler vor, geh mit Euren Nachweisen zur Arge und klärt die Sache. Falls es so nicht geht, dann einen Widerspruch gegen die Ablehnung einlegen. Die Variante von Trennung und nur Wohngemeinschaft würde ich nicht versuchen, die Arge kennt solche "Gestaltungsversuche" und zeigt Euch vielleicht nur an.

Was möchtest Du wissen?