BG Gutachter?

2 Antworten

Hallo uwe26,

es tut mir leid, dass deine Frage bisher keine sachliche Antwort erhalten hat.

Wie es scheint, bist du nicht deutscher Nationalität und hast daher Schwierigkeiten mit unserer Schreibweise.

NEIN, einen Anwalt für Sozialrecht brauchst du im Moment noch nicht. Erst sobald du möglicherweise einen negativen Bescheid erhalten hast ......dann aber sofort !

Man kann sich dann einen Anwalt suchen, muss es aber nicht zwingend vor dem Sozialgericht. Dennoch würde ich dir zu einer rechtlichen Vertretung raten.

Lies auch noch hier, um möglichst umfangreiche Informationen zu sammeln:

http://www.rechtsanwaeltin-wuerfel.de/das-sozialrecht/informationen-zum-klageverfahren

(du kannst in dieser Angelegenheit auch Mitglied beim VdK werden.....google mal danach )

Alles Gute !

Für die unsachlichen Wortmeldungen von @cats123 entschuldige ich mich ! 

1

vielen dank

0
1

Ich bin SoVD-Mitglied

0
41
@uwe26

Schön, dann kannst du dich auch dort beraten lassen ! Aber erst einmal deinen Bescheid abwarten, es ist immerhin möglich, dass eine rechtliche Vertretung gar nicht nötig wird.

1

Wie oft willst Du diese "Frage" noch so stellen?

Angst vor BG Gutachten! Brauche Hilfe BITTE !!

Hallo

Ich habe jetzt große Angst auf das Gutachten Ende November.

Ich war vor einigen Monaten in der BG Klinik, da wurde mir das USG versteift.

Da ich mir jedes Schreiben zukommen lasse, hatte ich mir auch die Unterlagen der BG Klinik schicken lassen.

Bei meinem letzten Aufenthalt stand im Bericht (von der Klinik zur BG)

Eine Minderung der Erwerbstätigkeit in rentnenberechtigendem Ausmaß wird verbleiben.Diesbezüglich empfehlen wir ein Gutachten in 6 Monaten.Bezüglich Ihres Anschreibens vom 22.6.2011 teilen wir Ihnen mit, dass seit Beginn der Arbeitsfähigkeit am ...02.2011 eine Minderung der Erwerbsfähigkeit mindestens in Höhe von 20% vorliegt!!

Soweit so gut!!!

Heute in der Klinik, wurde festgestellt, das mein rechtes USg versteift, und der Fuß gerichtet werden muß!!

Der Doc bei dem ich war, war der bei dem ich Ende November das Gutachten haben soll!!

Er meinte "" Beim linken Fuß sind es vielleicht 10% mehr nicht" (siehe Brief von mindestens 20%)

Der Tabialis soll wohl auch etwas abbekommen haben, das an diesem Gutachten geguckt wird!

Nun ist meine Angst, das es wirklich nur 10% MdE geben soll, bei meinen schweren Unfall den ich hatte!?

Ich bin ein Leben lang schwerbehindert, mit 44 Jahre!

Man bekommt immer wieder die MdE Liste, aber was man wirklich bekommt, kann einem niemand sagen!!

Kann mir einer mal einen rat geben, wie ich mich weiter verhalten soll!?

Oder mach ich mir nur selber Angst!??

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?