Bewertungsreserve Auswirkung auf Überschussbeteiligung

1 Antwort

Die Versicherung erwirtschaftet einen bestimmten Euro-Betrag an Überschüssen. Einen Teil davon muss sie - weil gesetzlich vorgeschrieben - als Bewertungsreserven den Kunden gutschreiben. Da sie die erwirtschafteten Überschüsse nur einmal verteilen kann, muss sie den Teil für die Bewertungsreserven irgendwo anders wegnehmen, also hier bei den laufenden und den Schlussüberschüssen.

Wenn die Zinsen wieder steigen, sinken die Bewertungsreserven. Dann kann wieder mehr in die laufende Überschussbeteiligung und in den Schlussüberschuss gesteckt werden. Also wird der vorhandene Betrag nur anders auf die Töpfe verteilt; ein Negativgeschäft wird es erst dann, wenn laufender Überschuss und der Schlussüberschuss nicht wieder angehoben werden. Das ist aber gesetzlich auch ausgeschlossen.

Überschussbeteiligung bei Lebensversicherungen - ist damit zu rechnen?

Ist mit den in den Policen angegeben Überschussbeteiligungen bei Lebensversicherungen noch zu rechnen? Wie sieht es mit der garantierten Rente aus? Gibt es hier Absicherungen bei den Lebensversicherern?

...zur Frage

Sind Überschussbeteiligungen in der Art der Versteuerung mit Zinsen gleichzustellen?

Sind Überschussbeteiligungen in der Art der Versteuerung mit Zinsen gleichzustellen?

...zur Frage

Überschussbeteiligung bei Allianz bzw. Lebensversicherung sinkt

bei der Allianz ist wohl die Überschussbeteiligung von 4,5 auf 4,3% gefallen. Wie kommt diese eigentlich zustande? Ist die gesetzlich vorgegeben?

Ich vermute, die Reduktion hat mit der Finanzkrise zu tun. Wie niedrig kann die Überschussbeteiligung werden? 0% oder gar negativ?

Was passierte, wenn die Allianz einen Verlust schreibt? Fällt diese Art der Beteiligung dann aus?

...zur Frage

Was passiert mit dem Rentenbonus (Überschuss) bei Kapitalabfindung?

Ich habe seit 1999 eine Rentenversicherung mit Laufzeit bis 2054.
Während der Aufschubzeit wird aus der Überschussbeteiligung eine zusätzliche beitragsfreie Rente gebildet.

Nach Ablauf wird mir eine Kapitalabfindung von ca. 240.000€ garantiert.
Da Überschüsse nicht garantiert sind, frage ich mich ob, und wie,
diese das Abschlusskapital erhöhen können.

Bei lebenslanger Rentenzahlung würde die monatliche Rente um einen nicht garantierten und unabsehbaren Betrag erhöht.

Was geschieht mit dem Rentenbonus im Falle einer Kapitalabfindung?
Unter welchen Konditionen (Verzinsung) läuft die Bonusrente i.d.R.?
Unter den selben wie bei der Hauptrente (4%) ? Das wäre ja zu schön um Wahr zu sein.

Hoffe auf eure Hilfe!

...zur Frage

Kapitallebensversicherung mit Laufzeitverkürzung

Hallo, ich habe seit den 80'er Jahren eine KLV mit Laufzeitverkürzung.

Da erhöhen die Überschüsse nicht die Ablaufsumme, sondern verkürzen die Laufzeit. Bei Abschluss war die Laufzeit sehr hoch angesetzt und das endgültige Laufzeitende soll durch die Überschüsse dann im realen Bereich zwischen einem Alter von 60 - 70 Jahren liegen.

Über die Jahre ist die Laufzeit tatsächlich nach und nach kürzer geworden, die Richtung der Entwicklung stimmte! Im letzten Jahres-Konto-Auszug jedoch war die Laufzeit wieder länger angegeben als zuvor. Vielleicht fließt die Prognose für die Überschüsse der nächsten Jahre (die sollen ja allgemein sinken) entsprechend stark in die Berechnungen ein, dachte ich...

Allerdings ist auf einmal auch die Ablaufsumme erhöht. Ein zweiter Widerspruch zum ursprünglichen Vertrag?!

Hat jemand von Euch das Selbe erlebt? Kann mir jemand von Euch das erklären?

...zur Frage

Kleinunternehmerregelung überschritten was nun? Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem. 2011 im Dezember habe die Kleinunternehmerregelung in Anspruch genommen. 2012 habe ich die Unterlagen problemlos (mit Hilfe von einem Bekannten) eingereicht.

Mein Umsatz war also im Jahr 2011 150-200 €.

2012 liefen die Geschäfte gut und ich habe die 17500€ Gränze überschritten (gerechnet habe ich es nicht aber ich gehe stark davon aus :D)

Meine Frage nun ist welche Unterlagen muss ich jetzt beim Finanzamt einreichen? Kann ich diesen Papierkram selber zusammensetzen oder muss ich ein Steuerberater beauftragen. Der Bekannte verlangte diesmal von mir 400€ womit ich aber nicht einverstanden war.

Also nochmal die Fragen im Übersicht.

1) Welche Unterlagen muss ich einreichen? 2) 2013 bin ich kein Kleinunternehmer. Muss ich beim Finanzamt anrufen und bescheid geben dass ich die Grenze überschritten habe?

Ich würde mich über hilfreiche Antworten wirklichsehr freuen.

Wünsche Euch allen noch einen schönen Abend

Liebe Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?