Betrunkener hat Unfall verursacht - zahlt in dem Fall seine Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sinn einer Haftpflichtversicherung ist es, den Geschädigten zu entschädigen und zwar unabhängig von der Alkoholisierung des Unfallverursachers. Du als Geschädigter bekommst Dein Geld:

www.kfzversicherungen.org/ratgeber/20111216/trunkenheitsfahrt.html

Was die Versicherung anschließend mit ihrem Versicherungsnehmer in Sachen Regreß anstellt, kann Dir ja egal sein!

Das kann dir zunächst egal sein. Wenn er Schuld hat muss er Schadenersatz leisten. Ob er da Geld von seiner Versicherung bekommt oder nicht, ist für Dich nicht von Bedeutung. I. d. R. leistet die Versicherung und holt sich das Geld von ihrem Versicherten wieder.

Die KfZ. -Haftpflicht des Unfallverursachers wird deinen Schaden regulieren, trotzdem solltest du ggf. rechtlichen Rat dir holen und auch auf einem unabhängigem Gutachter bestehen.

Aber bei einem solchen Ereignis sollte man doch die Polizei holen ! Oder hast du das etwa nicht gemacht ?

die Verweigerung der Zahlung hat mit der Zahlung deines Schadens, wenn du denn keine Schuld trägst, nichts zu tun.

Die Versicherung wird sich an den Unfallgegner halten wg. der Trunkenheit.

Was möchtest Du wissen?