Betriebsrente und GKV Beiträge nach Versorgungsausgleich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist das noch gesetzeskonform

Der Beitrag muss evtl. neu berechnet werden, wenn sich die Höhe der Bezüge verändert hat. Dem Grunde nach sind Betriebsrenten aber immer mit einem KV-Beitrag zu belegen, wenn man nicht privat krankenversichert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiss denn Deine Krankenversicherung und/oder der ehemalige AG von dem Versorgungsausgleich ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von axel001
06.08.2014, 12:06

Vielen Dank für Deine Frage! Ja, der Versorgungsausgleich wird direkt vom ehem. AG gezahlt. Dieser zieht aber den GKV Beitrag von meiner vollen Rente ab, ohne die Ausgleichszahlung zu berücksichtigen. Im Versorgungs Ausgleich Struktur Reform 2009 Gesetz steht aber nun: Versorgungs Ausgleich Struktur Reform 2009 Seit 2009 steht aber im § 20 Anspruch auf schuldrechtliche Ausgleichsrente (1) Bezieht die ausgleichspflichtige Person eine laufende Versorgung aus einem noch nicht ausgeglichenen Anrecht, so kann die ausgleichsberechtigte Person von ihr den Ausgleichswert als Rente (schuldrechtliche Ausgleichsrente) verlangen. Die auf den Ausgleichswert entfallenden Sozialversicherungsbeiträge oder vergleichbaren Aufwendungen sind abzuziehen. § 18 gilt entsprechend.

0

Was möchtest Du wissen?