Betriebsbedingte Kündigung zum 31.12.2013 - wann muss ich zum Arbeitsamt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du eine Kündigung erhalten hast, solltest Du folgende Verhaltensregeln beachten:

Grundsätzlich gilt, dass Du Dich nach Erhalt einer Kündigung umgehend beim Arbeitsamt arbeitslos bzw. arbeitssuchend melden musst.!

Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung erhältst Du erst ab Antragstellung, nicht automatisch ab dem Zeitpunkt der Kündigung.

Seit Anfang 2003 gilt nämlich eine entsprechende Verpflichtung, damit frühzeitig eine Vermittlung durch das Arbeitsamt erfolgen kann.

lieber sofort, dann gehst du auf Nummer sicher

Muss der AG seinen gekündigten AN zur Aufsuchung des Arbeitsamtes hinweisen?

Bin ich als Arbeitgeber verpflichtet, wenn ich einem Arbeitnehmer kündige, in der Kündigung den Vermerk zu machen, dass der AN sich umgehend nach Erhalt der Kündigung beim Arbeitsamt melden muss?

...zur Frage

Kündigung durch die Firma. Bin krank geschrieben. Wie geht es dann weiter?

Meine Zeitarbeitsfirma kündigt mich wegen Auftragsmangel. Ich bin jetzt krank geschrieben. Wer zahlt anschließend weiter. Das Arbeitsamt oder die Krankenkasse. Und..muss ich mich trotz Krankheit bei dem Arbeitsamt melden?

...zur Frage

Kündigung für die Wohnung erhalten

Hallo alle zusammen! Meine Mutter und ich haben zum 31.10.09 eine Wohnungskündigung bekommen.Wir konnten fast 2 Monate nicht warm duschen (kam überhaupt kein warmes Wasser raus). Wir teilten dies der Vermieterin schriftlich mit (da wir keine Rufnummer haben). Es ka keine Reaktion.Wir gingen zum Anwalt und der sagte das wir 20% weniger Miete zahlen sollen.Nachdem wir das getan haben,bekamen wir eine Kündigung.Sie versuchte uns schon mit verschiedenen Mitteln das ganze Jahr aus der Wohnung zu schaffen.Weil sie die Wohnung verkaufen will.Der Arbeitsvertrag von meiner Mutter wurde im August nicht verlängert und ich wurde nach der Ausbildung nicht übernommen.Diesen Monat konnten wir keine Miete zahlen.Das ALG1 reichte nicht aus.Nun sitzen wir hier und müssen aus der Wohnung raus. Aber keiner will und haben da wir ALG1 Empfänger sind.Am Mittwoch haben wir nun einen Besichtigungstermin für eine Wohnung.Beim Arbeitsamt haben wir schon früh genug bescheid gesagt,aber sie helfen uns wegen der Miete leider nicht aus. Die Hauptfrage: Haben wir Chancen das das Arbeitsamt die Mietsicherheit zahlt? Die erste Miete können wir auch erstmal von unseren ALG1 Beträgen zahlen. Ab dem 1.12 hab ich ja auch wieder einen Vollzeitjob in Hannover. Sodass es eigentlich nur um die Mietsicherheit geht. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Arbeitslosengeld statt Rente - wa spricht dagegen?

Hallo,

ich habe gerade mal interessehalber geschaut: ein 63-jähriger erhält 2 Jahre lang ALG1. Folglich wäre es doch wesentlich schlauer, sich arbeitslos zu melden anstatt zwei Jahre früher in Rente zu gehen mit Abschlägen? Bei ALG1 muss man ja auch keine Jobs vom Arbeitsamt annehmen usw.

Habe ich da einen Gedankenfehler?

Danke!

...zur Frage

Hab Kündigung zum 31.10.12 bekommen, wurd noch nie gekündigt, was tun? Gang zum Arbeitsamt? Eilt es?

Habe das 1.x eine Kündigung bekommen, zum 31.10.12, bin noch ganz geschockt, wurde bisher noch nie gekündigt, war noch nie arbeitslos, aber dem Solarbetrieb (wo ich arbeitete) gings leider schlecht. Was muß ich nun alles machen? Muß ich zum Arbeitsamt? Oder kann ich mich erst mal von dem Schock erholen? Danke.

...zur Frage

11 Monate gearbeitet, 2 Monate krank,Kündigung durch AG, kann man ALG1 beantragen oder wird 1 Monat Krankheit für die 12 Monate Frist nicht anerkannt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?