Betriebliche Altersvorsorge wird empfohlen, bin Beamter, habt Ihr Tipps, wie ich ich da ran komme?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beamte haben einen Job mit eingebauter BAV.

Der Gesetzgeber wird sich allerdings etwas dabei gedacht haben, sie in den Kreis der Riester-Geförderten einzubeziehen. Das macht in aller Regel Sinn.

Den einzigen Vorteil - so man das als Vorteil sieht - den eine BAV gegenüber Riester hätte, hast du als Beamter nicht. Du zahlst nun mal keine Beiträge zur Renten-, und zur Arbeitslosenversicherung.

:-) eingebaute BAV DH

0

auch von mir DH. Ich glaube übrigens, dass nicht der Gesetzgeber die Beamten zum Förderfähigen gemacht hat, sondern ein Beamter hat meines Wissens darum geklagt. Und nicht vergessen, Basisrente (Rürup) ist auch noch eine Möglichkeit für Beamte.

0

Welche Fondsgebundene Betriebliche Altersvorsorge ist Seriös und empfehlenswert?

Ich bin dabei mir demnächst eine Fondsgebundene Altersvorsorge abzuschließen.

Ich habe schon mal 3 Versicherer gefunden wo ich am grübeln bin wo ich es machen soll.

  1. Bei der Hamburger Sparkasse

2.Gothaer Direktversicherung ReFlex ( wobei damit geworben wird das es eine innovative Möglichkeit gibt das beste aus Sicherheit und Ertrag zu bekommen).

  1. Achener Münchener Direktversicherung bAV STRATEGIE No. 1

  2. Allianz

Mir reicht es aus wenn man mir sagen könnte, finger weg oder irgend welche nützlichen Tipps. Mein Gefühl sagt mir das Gothaer nicht schlecht sei.

Freue mich auf die antworten.

Mit freundlichen Grüßen

mauro

...zur Frage

Betriebliche Altersvorsorge und Jobwechsel. Muss ich die bAV mitnehmen?

Hallo,

bei Jobwechsel habe ja ich in der Theorie die Möglichkeit meine bAV zum neuen Arbeitgeber mitzunehmen. Die Nachteile der bAV sind ja doch (zumindest bei Arbeitnehmerfinanzierung) ziemlich hoch und von daher überlege ich, ob ich eventuell lieber auf anderem Wege fürs Alter vorsorgen möchte. Wie sieht es also beim Jobwechsel aus? Muss ich die bAV mitnehmen? Oder kann ich auf diesem Wege die alte DIrektversicherung quasi "stilllegen" und bekomme dann im Rentenalter den bisher angesparten Betrag (abzgl. Steuer etc.) ausgezahlt? Gibt es da irgendwelche Nachteile auf die ich gerade selber nicht komme?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

bAV bei Arbeitgeberwechsel?

Guten Tag liebe Leute,

mein Arbeitgeber hat eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) im Rahmen einer Direktversicherung für mich abgeschlossen. Nun habe ich ein neues Jobangebot bekommen.

Nehmen wir mal an, ich würde den neuen Job annehmen. Was passiert mit meiner bAV? Ist mein neuer Arbeitgeber verpflichtet, den Vertrag zu übernehmen? Falls ja und es zu einer Übernahme kommt, gilt es da irgendwas zu beachten?

Was wäre, wenn mein neuer AG den Vertrag nicht übernehmen möchte/muss?

...zur Frage

BAV: Swiss Life Champion Direktversicherung

Hallo Community,

da ja die Unisex Tarife in aller Munde sind und ich nun auch für mein Alter Vorsorgen möchte, suche ich hier noch Tipps bzw. Meinungen.

Ich lasse mich zur Zeit bei der Telis "unabhängig" beraten, dort wurde mir folgendes Produkt für eine BAV empfohlen:

Swiss Life Champion Direktversicherung

Wie ist eure Erfahrung mit der Swiss Life und speziell zu diesem Produkt.

Kurz zu meiner Person, ich bin 21 Jahre alt noch in der Ausbildung.

Vielen Dank für eure Meinungen.

MFG

Flolucious

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?