Betriebliche Altersvorsorge, ist die spätere Auszahlung denn steuerfrei?

2 Antworten

Das kommt etwas auf die Art der betrieblichen Alterversorgung an.

Wenn die zahlungen direkt vom Unternehmen erfolgen, sind es Einkünte aus einem früheren Dienstverhältnis, die, wie eine Pension, der vollen Einkommensteuer unterliegen (es gibt eine kleinen Freibetrag). Deshalb muss dann auch ncoh eine Lohnsteuerkarte abgegeben werden.

Wenn es sich um eine Rente handelt die aus Gehaltsumwandlung stammt, also aus unversteuertem Geld eingezahlt wurde, greift die nachgelagerte Besteuerung, also auch die volle Steuer, aber eben nciht als Lohnsteuerabzug, sondern über die Einkommensteuererklärung/Vorauszahlung.

Krankenversicherungsbeiträge fallen an. Rentenversicherungbeiträge bei einem Rentner naturgemäß nicht.

Nein; grundsätzlich steuerpflichtig. Es gibt aber alterabhängige Freibeträge bezogen auf die Jahresrente.

Betriebliche Altersvorsorge - vorzeitige Auszahlung - mindert Absetzbarkeit der Unterhaltszahlungen?

Hallo zusammen, ich bin Studentin auf dem zweiten Bildungsweg. Als ich noch arbeitete, hat mein Arbeitgeber für mich im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge Geld angespart. Als ich meinen Job kündigte, wurde der Vertrag auf mich übertragen und ich habe ihn ein Jahr lang weiter bespart, dann habe ich ihn gekündigt und mir im Jahr 2012 das Geld auszahlen lassen. In diesem Jahr haben mich meine Eltern auch finanziell unterstützt und wollen diese Unterhaltszahlungen von der Steuer absetzen, müssen sie diese Auflösung/Auszahlung des Vertrages meinerseits in der Steuererklärung für 2012 angeben?

...zur Frage

Sollten Aktienanlagen zur langfristigen Altersvorsorge (wie in den USA) besser in D gefördert werden?

In den USA dominieren bei der Altersvorsorge Aktien. Langfristig verspricht das nach bisherigen Erkenntnissen der Aktienmärkte eine vernünftige Rendite.

Eine von zwei Grundformen in den USA ist der sogenannte 401(K)Plan. Die private Rente gibt es ab 67 und nach 10 Jahren. Arbeitnehmer können aufgrund der Regelung steuerfrei bis zu 18.000 US-$ jährlich einzahlen, über 60-Jährige 6.000 US-$ mehr.

Viele Arbeitgeber steuern zwischen 50 % und 100 % zu den Beiträgen bei und verpflichten sich zu langfristigen Zuzahlungen. Die können sie als Betriebsausgaben absetzen. Insolvenzschutz inbegriffen für geleistete Zahlungen.

Wäre das eine sinnvolles Instrument für die Altersvorsorge in D? Der Staat müsste dabei aber seine Gier nach noch mehr Steuern einbremsen.

...zur Frage

Welche Direktversicherung zur betrieblichen Altervorsorge? Allianz Klassik oder Index Select?

Mein Arbeitgeber hat mir das Angebot einer betrieblichen Altersvorsorge über 2640 Euro jährlich unterbreitet, was mich natürlich sehr freut g Ich bin 27 Jahre alt und da kommt in den nächsten Jahren dann auch ein beträchtliches Sümmchen zusammen.

Jetzt bin ich natürlich auf der Suche nach einer passenden Gelsanlage. Mein Versicherungsmakler hat mir die Direktversicherung der Allianz als betriebliche Altersvorsorge empfohlen.

Hier kann ich wählen zwischen der eher konservativen Rentenversicherung "Allianz Klassik" und der fondsbasierten "Allianz IndexSelect". Welche der beiden würdet ihr vor dem Hintergrund der (hoffentlich) erwartet langen Laufzeit wählen? Oder kann mir jemand eine bessere Direktversicherung oder gar ganz anderen Weg der betrieblichen Altersvorsorge empfehlen???

Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen!

Vielen Dank, Milkahase

...zur Frage

Was passiert mit betriebliche Altersvorsorge wenn neuer Arbeitgeber diese Versorgung nicht anbietet?

Ich habe einen betrieblichen Altersvorsorgevertrag abgeschlossen. Nun wechsle ich vermutlich zu einem neuen internationalen konzern, der diese Leistung nicht anbietet. Was passiert in diesem Fall mit dem Altvertrag?

...zur Frage

Gibt es eine Höchstgrenze für die jährliche Sparsumme bei der betrieblichen Altersvorsorge?

Kann man in die betriebliche Altersvorsorge soviel einzahlen wie man möchte, oder macht das ab einem bestimmten Betrag keinen Sinn mehr und das Geld ist in einer anderen Altersvorsorge besser aufgehoben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?