Beteiligung an Bildungsfonds eine gute Geldanlage?

1 Antwort

Hallo, das Konzept der Bildungsfonds gibt es in Deutschland schon seit 2002; da hat CareerConcept als erster Anbieter einen geschlossenen Fonds aufgelegt. Die haben nach eigenen Angaben seither 8 Fonds umgesetzt. Zur Rendite hab ich noch nicht viel gefunden (soll zwischen 6 und 7 % pro Jahr liegen), die Fonds schütten aber wohl aus (http://www.presseportal.de/pm/67184/1547915/). Ich habe noch zwei weitere Anbieter gefunden, die Deutsche Bildung (haben in 2009 aber Insolvenz angemeldet und wählen die Studierenden auch wohl nicht sorgfältig aus) und die Brain Capital GmbH. Machen aber beide auch nur geschlossene Fonds. Geschlossene Fonds finde ich persönlich nicht so interessant, weil man da nicht wieder raus kommt, mindestens 10.000 Euro anlegen muss und auch nur wenig Transparenz hat. Aber das Konzept der "Anlageklasse Bildung" als solches find ich hochspannend: man ermöglicht damit jungen Leuten, ohne fixe Schuldenlast zu studieren, und partizipiert später an deren wirtschaftlichen Erfolgen. Also: man investiert und "tut damit auch noch Gutes". Aus Anlegerperspektive finde ich das klasse. Vielleicht legt ja mal jemand einen offenen Bildungsfonds auf, dann wäre ich wohl auch mit dabei.

http://www.youtube.com/watch?v=cfb7LRIAcIM

Was möchtest Du wissen?