Besteuerung von Renten?

3 Antworten

Da er vor 2005 in Rente ging, gilt folgende Faustformel: Steuerpflichtig sind 50 % der Rente. Davon geht ab er noch der Grundfreibetrag und ein paar andere kleine Freibeträge ab. Wenn er also nur Rente bekommt, darf die so locker um die 1.400,- pro Monat sein, ohne das etwas passiert.

Wenn es an die Grenze gehen sollte, die Rente von 2005 nehmen. den Jahresbetrag berechnen. davon 50 %.

dieser Betrag bleibt ab dann jeweils frei. also Rentenerhöhungen bringen ihn dann langsam an die Steuerpflicht ran.

Aufgrund verschiedener Freigrenzen und Abzugsmöglichkeiten ist die Besteuerung von Renten nicht ganz einfach. Als Faustregel gilt, dass eine Rente von ca. 1 580 Euro im Monat nicht versteuert wird, wenn der Rentenbeginn vor 2005 lag, bei Rentenbeginn im Jahr 2008 liegt der Freibetrag bei 1 400 Euro.

Seit dem 1.1.2005 gilt eine Neuregelung der Rentenbesteuerung (sog. Alterseinkünftegesetz). Eine Vielzahl von Rentnern bleibt auch nach der Neuregelung steuerfrei. Wer aber die Freigrenzen von monatlich 1.575 Euro für Alleinstehende (pro Jahr insgesamt 18.900 Euro) und 3.150 Euro für Ehepaare (pro Jahr insgesamt 37.800 Euro) Rente überschreitet oder zusätzlich zu seiner Rente noch weitere Einkünfte wie Mieteinnahmen, Zinsen oder Betriebsrenten bezieht, ist verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben.

Ziel des Gesetzes ist es, Renten voll zu besteuern, dafür aber Aufwendungen für die Altersvorsorge während der aktiven Berufszeit steuermindernd zu berücksichtigen. Um Benachteiligungen bei heutigen Rentnern und älteren Berufstätigen auszuschließen, gibt es eine lange Übergangsphase von 35 Jahren. Das Gesetz gilt seit 2005, aber erst im Jahre 2040 werden die Alterseinkünfte voll besteuert. Vorher erhalten alle Rentner einen Rentenfreibetrag der nicht versteuert werden muss. Der Rentenfreibetrag wird berechnet von der Jahresbruttorente im Folgejahr des Rentenbeginns.

Für Renten, die in 2005 oder davor begonnen haben, beträgt der Freibetrag 50 Prozent der Jahresbruttorente. Der Freibetrag ist ein fester Eurobetrag und bleibt in dieser Höhe lebenslang bestehen. Dies gilt auch bei Erhöhungen der Rente durch Rentenanpassungen. Für jeden neuen Rentenjahrgang verändert sich die Berechnung des Freibetrags um jährlich 2 Prozent bis zum Jahr 2020, danach um jährlich 1 Prozent. Renten, die im Jahr 2040 oder später beginnen sind dann zu 100 Prozent steuerpflichtig. Nach Ablauf der Übergangszeit im Jahr 2040 werden Renten und Beamtenpensionen damit steuerlich gleich behandelt.

Beispiel:

Rentner A ist seit dem Jahr 2000 in Rente. Sein Freibetrag beträgt 50 %.

Rentner B geht im Jahr 2007 in Rente. Sein Freibetrag beträgt dann 46 %.

Zoll bei Bestellung von Waren aus dem Ausland

Hallo, habe mir 2x aus Australien etwas schicken lassen.

Beim ersten mal kam die Ware so in's Haus, beim zweiten mal mußte ich zum Zoll und noch saftig Einfuhrzoll + Steuern zahlen.

Da der Warenwert bei der 2. Bestellung höher war (211 australische Dollar gegenüber 73 zuvor), nehme ich an, da eine Freigrenze überschritten zu haben.

Weiß jemand wie hoch die ist?

...zur Frage

Rente versteuern

Hallo zusammen Ich gehe zum 1.12.2012 in Rente.Ich bekomme eine Rente von 1240,00 Euro,und eine Betriebsrente von ca. 700 Euro. (beides sind Nettorenten) Wie werden die Renten versteuert, jede Rente einzeln,oder werden beide Renten zusammen gerechnet ??? Muss ich bei diesen Renten Steuern zahlen. Wenn (ja) wie hoch würden die Steuern sein ????

DANKE für alle Antworten mfG Hoermchen

...zur Frage

Kann meine Mutti sich als Renter von der Steuererklärung befreien lassen?

Meine Mutti ist letztes Jahr im Dezember in Rente gegangen. Sie bis jetzt jedes Jahr eine Steuererklärung gemacht. Sie bekommt jetzt aber nur eine kleine Rente und etwas Witwenrente, da mein Vati vor 3 Jahren gestorben ist. Jetzt möchte sie einen Antrag stellen, dass sie ab 2012 keine Steuererklärung mehr machen muss. Gibt es dazu ein Formular oder wie geht das?

...zur Frage

EU-Rente+BU-Rente+Zuverdienst=Steuererklärung?

Ich beziehe eine EU-Rente und eine BU-Rente. Nun würde ich gern bis max. 400 Euro hinzuverdienen. Dass die Renten zu 60% besteuert werden, weiß ich. Aber würde der Hinzuverdienst bei der Besteuerung dazu gerechnet? Dann käme ich ja über die Freigrenze. Wer weiß Rat? Herzlichen Dank!

...zur Frage

Ab welcher Höhe sind Renten steuerpflichtig?

Gibt es einen speziellen Freibetrag für Rentner, bis zu dem keine Steuern abgeführt werden müssen? Wie hoch ist dieser?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?