Besteuerung einer Betriebsrente als Einmalauszahlung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der oder die Versicherte (der Du offenbar nicht bist) hat wohl bei Abschluss die Einmalzahlung vereinbart.

Die Auszahlungen einer Pensionskasse als Einmalzahlung unterliegen der nachgelagerten Besteuerung. Das heisst, dass eine Pensionskasse Einmalzahlung voll versteuert werden muss. Auch eine Auszahlung als Rente wäre voll steuerpflichtig gewesen, hier jedoch wäre ein steuerfreier Versorgungsfreibetrag abgezogen worden, der bis zum Jahr 2040 abgebaut wird.

Eine Einmalauszahlung einer Altzusage wäre steuerfrei gewesen - unter bestimmten Voraussetzungen. Es hätte mindestens 12-jährige Vertragsdauer und eine mindestens 5-jährige Beitragszahlungsdauer nachgewiesen werden müssen. Das erstere ist scheinbar nicht der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rujen
18.02.2014, 17:46

Der Versicherte hatte 2 Optionen.... Einmalauszahlung oder mtl. Rentenzahlung. Nun hat der Versicherte sich leider nicht informiert und Einmalauszahlung bevorzugt :(

0

Hallo, kommt diie Zahlung direkt vom Arbeitgeber ? Dann dürfte das richtig sein. Ob man da eine Fünftelregelung bekommt, sollte der StB auch (nicht ?) wissen.

Wenn da eine LV oder Pensionskasse dazwischensteht, dürfte die Auskunft falsch sein. Beginn vor 2005 und mnd. 12 Jahre = voll steuerfrei.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rujen
18.02.2014, 15:28

Die Zahlung kommt von der Versicherung. Die Laufzeit leider nur 10 Jahre. Fünftelregelung kommt ja nur dann in Frage, wenn diese Rente nach Paragraph 19 EStG ausgewiesen wird. In der Bescheinigung ( von der Allianz Versicherung) steht ja bereits Paragraph 22 EStG.....oder verstehe ich das falsch?

0

Was möchtest Du wissen?