Besteuerung einer Betriebsrente als Einmalauszahlung

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der oder die Versicherte (der Du offenbar nicht bist) hat wohl bei Abschluss die Einmalzahlung vereinbart.

Die Auszahlungen einer Pensionskasse als Einmalzahlung unterliegen der nachgelagerten Besteuerung. Das heisst, dass eine Pensionskasse Einmalzahlung voll versteuert werden muss. Auch eine Auszahlung als Rente wäre voll steuerpflichtig gewesen, hier jedoch wäre ein steuerfreier Versorgungsfreibetrag abgezogen worden, der bis zum Jahr 2040 abgebaut wird.

Eine Einmalauszahlung einer Altzusage wäre steuerfrei gewesen - unter bestimmten Voraussetzungen. Es hätte mindestens 12-jährige Vertragsdauer und eine mindestens 5-jährige Beitragszahlungsdauer nachgewiesen werden müssen. Das erstere ist scheinbar nicht der Fall.

Der Versicherte hatte 2 Optionen.... Einmalauszahlung oder mtl. Rentenzahlung. Nun hat der Versicherte sich leider nicht informiert und Einmalauszahlung bevorzugt :(

0
@Rujen

Wer zu spät fragt, den bestraft das Finanzamt.

0

Mann bezieht Rente in Polen. Frau hat Kleingewerbe und nichtselbständige Arbeit. Kann eine Einzelveranlagung abgegeben werden nur für die Frau?

Ein Ehepaar aus Polen wohnt in Deutschland .es geht um das Jahr 2015 Mann bezieht Rente in Polen. Steuererklärung bereits in Polen abgegeben. Frau hat ein Kleingewerbe in Deutschland angemeldet und hat Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. Kann die Frau die Steuererklärung in Deutschland alleine abgeben.? Muss der Mann seine Daten in die Steuererklärung reinschreiben? Der Mann fragt ob er in der Steuererklärung erwähnt werden muss. Danke im Voraus.

...zur Frage

Besteuerung Werksrente als Einmalzahlung? Wer kann helfen?

Hallo liebe Community,

ich bräuchte dringend Hilfe bei meiner Lohnsteuererklärung.

Folgender Sachverhalt:

Ich bin im September 2011 im Alter von 64 Jahren in Rente gegangen. Seit dem beziehe ich eine gesetzliche Rente in Höhe von 1.540€ monatl.. Im Februar 2012 wurde mir meine Werksrente in Höhe von 38.200€ als Einmalzahlung ausgezahlt. Zu diesem Zeitpunkt war ich immernoch 64 Jahre alt. Die Verträge für die Werksrente datieren auf das Jahr 1988. Seit Auszahlung der Werksrente bezahle ich monatlich 56€ Beitrag an die Krankenkasse für die Werksrente. Das ganze über einen Zeitraum von 10 Jahren.

Jetzt bin ich dabei meine Steuererklärung für das Jahr 2012 zu machen und komme auf eine Steuernachzahlung in Höhe von ca. 6000€!!

Kann das möglich sein? Das ganze kommt mir doch sehr hoch vor. Ich hatte im Jahr 2012 keine anderen Einkünfte außer meiner gesetzl. Rente und eben dieser Einmalzahlung.

Ich würde mich sehr darüber freuen wenn mir jemand unter die Arme greifen könnte, der sich mit dieser Materie auskennt. Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Seeed8

...zur Frage

Kann meine Mutti sich als Renter von der Steuererklärung befreien lassen?

Meine Mutti ist letztes Jahr im Dezember in Rente gegangen. Sie bis jetzt jedes Jahr eine Steuererklärung gemacht. Sie bekommt jetzt aber nur eine kleine Rente und etwas Witwenrente, da mein Vati vor 3 Jahren gestorben ist. Jetzt möchte sie einen Antrag stellen, dass sie ab 2012 keine Steuererklärung mehr machen muss. Gibt es dazu ein Formular oder wie geht das?

...zur Frage

Welche Steuern bei Auszahlung von Betriebsrente und wieviel!

Gehe im Nov. diesen Jahres in Rente ,arbeite bei der Fa mit dem Stern und will meine Betriebsrente zum 31.1.13 mir auszahlen lassen. (ca. 76000 Euro) Normal würde ich das nicht tun, habe aber auf dem Häuschen noch paar Schulden. Wieviel Steuern zahle ich nun und wieviel kann man wieder bei der Steuererklärung zurückholen.(Verh. Steuerkl.3) Eine Variante von der ich aber nicht die Richtigkeit kenne wäre wie mir jemand sagte ist mich in Deutschland abzumelden (wohne nur 7km zur frz. Grenze) und mein Wohnsitz komplett dorthin zu verlegen. Zeit hätte ich noch da es mehr als 185 Tg. bis zum Jahresende sind.Laut Aussage dieses Kollegen werden in Frankreich nur die Zinsen besteuert, d.h. die 76000 gäbe es ohne Abzüge mit dem Preis paar Jahre nicht Hauptwohnsitzmässig nach Deutschland zu können.(Ps will eh nach Kenia ziehen.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?