Besteuerung der Abfindung bei Eigenkündigung / nun Steuernachzahlung erhalten

4 Antworten

...es gibt Einkünfte aus einer vollfinanzierten Photovoltaikanlage auf meinem Dach iHv ca 2000 € brutto pro Jahr...

Die Kernaussage des FA ist die, dass die Steuernachzahlung auf die eh schon versteuerte Abfindung,( aus 50` Abfindung wurden 35' im Dez.2012), sich auf meine eigene Kündigung meines eigenen Arbeitsplatzes bezieht. Ich hätte, nach deren Aussagen, eben nicht selber kündigen dürfen...

Aus diesen Angaben ist nicht ersichtlich, dass die Steuernachzahlungsforderung 2012 (nur) aus der Abfindung resultiert. Gab es neben den Einkünften aus unselbständiger Arbeit noch andere Einkünfte in 2012?

Hallo,

...was wäre nun eine weitere Vorgehensweise ? Ich denke: Ersteinmal schriftlichen Einspruch einlegen und parallel dazu zum Rechtsanwalt oder Steuerberater gehen , zwecks evtl Klageerhebung ? Also SOFORT mit Kanonen schiessen ?

Was meint Ihr ?

Danke für Eure Mühe.

Ersteinmal schriftlichen Einspruch einlegen

Diese Kanone ist großkalibrig genug.

parallel dazu zum Rechtsanwalt oder Steuerberater

Steuerberater.

Rechtsanwälte sind keine Zauberkünstler, sondern Illussionisten.

zwecks evtl Klageerhebung

Bitteschön, erst nach abgelehntem Einspruch. Oder wolltest du anstelle des Einspruchs Sprungklage erheben?

0

Als erstes würde ich mal die Rechtsbehelfsbelehung lesen.

Dann wird Dir schnell auffallen, dass das mit den Kanonen Wirtshausgeplappere ist.

0

Ich bekomme eine Abfindung von 40.000 Euro, beziehe dann ALG I wird das eine Steuererstattung geben?

Hallo ,

ich bin hier leider nicht im Klaren und wurde aus webrecherchen auch nicht schlauer..

Folgendes zur Sachverhalt..

Aufhebungsvertrag zum 02/2016 Auszahlung der Abfindungssumme 40 TEUR mit der Gehaltszahlung 02/2016 Jahresgehalt 2015 = ca. 35 TEUR

5-tel Besteuerung wird angewandt.

Steuern werden mit der Gehaltsabrechnung 02/2016 abgezogen.

Drei monate kein Einkommen und weitere 7 Monate ALG Bezug .. also 1500 Euro Monatlich

Das Einkommen für das Jahr 2016 sieht dann wie folgt aus...

01 und 02/2016 regulär Einkommen = ca. 7000 EUR + ALG 1 = 7x 1500 = 10500 EUR

Macht zusammen 17.500 EUR Jahreseinkommen.

Falls ich keinen Anschlussjob finden sollte, kriege ich mit der Steuererklärung 2016 im Jahr 2017 eine Rückerstattung oder eher eine Nachzahlung.

Steuerklasse 3 mit 3,0 Kinder

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Steuernachzahlung wegen übertragung meines 50% Anteils der Eigentumswohnung an den Exmann

Hallo liebe Finanzexperten, in 2004 haben mein jetziger Exmann und ich eine Eigentumswohnung gekauft (zu 100% finanziert). Diese war dann permanent vermietet. Mit der Mieteinnahme wurde die monatliche Rate gedeckt. In 2009 kam dann die Trennung und die Scheidung im Februar 2012. Die Eigentumswohnung war nicht Bestandteil der Scheidung, was sicher ein Fehler war. Im Dezember 2012 habe ich meinem Exmann meinen halben Anteil an der Wohnung per Notarvertrag übertragen. Als Gegenleistung wurde ich aus der Gesamtschuldnerhaftung der Bank entlassen und aus dem Grundbuch gestrichen. Das FA sieht nun dass ganze als privates Veräußerungsgeschäft und spricht von einer Einnahme in Höhe von 12.000,- € Hätte ich diese Summe bekommen könnte ich auch die 3500.-€ Steuern nachzahlen die das FA nun haben will. Da die Wohnung vermietet war und mir der halbe Anteil nur 8 Jahre gehörte verstehe ich zwar diesen privaten Veräußerungsparagraphen, allerdings fehlt mir das Verständniss Schulden die ich nicht mehr habe versteuern zu müssen. Ich hoffe sehr dass es hier einige schlaue Köpfe und geduldige Experten gibt die mir weiter helfen können. Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Warum werden Abfindungen bei Kündigungen gezahlt?

Meinem besten Freund wurde der Job gekündigt und eine recht hohe Abfindung gezahlt. Warum wird eigentlich so eine Abfindung bezahlt? und wo nach richtet sich die Höhe?

...zur Frage

Wie hängt eine Abfindung bei Kündigung mit dem Alter zusammen?

Hallo! Ich habe jetzt schon öfter gehört, dass Arbeitnehmer, die kurz vor der Rente sind, bei einer betriebsbdeingten Kündigung eine niedrigere Abfindung bekommen, als ihre jüngeren Kollegen. Wieso ist das so und wie verhält sich die Abfindung zum Alter?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

kündigung+klageverzichtserklärung

kündigung erhalten gestern,war klar.abfindung 36000euro.firma schliesst zum 6.2012.soll innerhalb 14 tagen eine verzichtserklärung unterschreiben,erhalte dann 2090 brutto mehr abfindung. was soll ich tun ? ist es sinnvoll zu unterschreiben oder verzichte ich damit auf spätere klagen gegen die firma z.b. hörschaden usw.? antworten wären nett+werden alle von mir beantwortet. mfg e2d3i6

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?