Besteht eine Nachschusspflicht wenn ich bei dem CFD Handel einen höheren Verlust mache

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das nennt man auch den gefürchteten Margin-Call.

Ja natürlich besteht einen Nachschusspflicht.

Einige Broker kommen dem ab etwas entgegen : z.B. bei cmc-markets Falls deine potenziellen Verluste mehr als 80% deines Kapitals auf dem Konto übersteigen schließt cmc automatisch die Position.

Erkundige dich am besten bei deinem Broker wie er das handhabt.

Generell ist der CFD-Handel mit einem sehr hohem Risiko verbunden, da man weitaus mehr als sein eingesetzes Kapital verlieren kann. Deshalb ist der CFD-Handel auch nur etwas für Profis, die wissen was Sie machen.

und wie kann man ein profi werden? ich weiß nämlich nicht wo ich stehe, kurz vor profi oder ob es noch lang dauert bis ich einer bin ??

0
@Brunner1001

Wenn du eine Durchweg positive Performance schaffst.

Kleiner Hinweis am Rande, ich schaff am Tag ca. 2% Perf. vor Steuern und würde mich längst nicht als Profi bezeichnen.

0

Aber klar doch... wenn Du nicht vorher schon automatisch vom Broker ausgestoppt wirst.

logisch! Das ist ja der Spass an der ganzen Sache!

wie meinst du Spaß? Das kann ja dann zu heftigen Verlusten führen wenn ich zum Beispiel mit einem Hebel 1:100 einem Einsatz von 1000€, kann ich 100.000€ bewegen. Wenn nun eine Kursänderung von 5% ins negative passiert, hätte ich ja 5000€ verloren,bei 1000€ Einsatz, also ich müsste noch 4000€ nachzahlen, richtig? Das finde ich schon dreist.

0
@Brunner1001

Das finde ich schon dreist

wieso findest du das dreist? Das sind die Regeln, das sind die Ausstattungsmerkmale bei diesen Produkten. Wer das nicht will oder es sich nicht zutraut, sollte die Finger davon lassen.

Ein Bekannter hatte sich die Finger mit Futures verbrannt. Der konnte gar nicht so schnell schauen, wie er in der Nachschusspflicht war. Der zahlt immer noch an den Schulden ab - nach einigen Jahren.

Von Futures lässt er die Finger!

1

Was möchtest Du wissen?