Bestattungskosten Versicherung – Bloße Abzocke?

3 Antworten

Na ja, ich wäre auch für die "zurücklegeLösung," aber was hilft es mir, wenn ich damit anfange 50,- Euro im Monet dafür zurücklege und in scht Wochen den Löffel reiche und mich über den Jordan verabschiede. Dann müssen die Angehörigen doch mit einer Minderung des Erbe leben.

Die Entscheidung zu treffen, wird immer ein Problem bleiben.

Bestattungskostenversicherung ist eine gute Sache. Die Entscheidung dazu ist manchmal durchaus schwierig. Ich für meinen Teil halte davon nichts. Mann kann auch anders vorsorgen, wenn man weis, dass es bald so weit sein kann, diese Welt zu verlassen. Für unverhoffte Unfälle gibts immer noch die entsprechenden günstigeren Angebote wie Risiko-Leben oder in verschiedenen Fällen auch eine Unfallversicherung. Da sind die Hinterbliebenen bestimmt besser versorgt und haben dann auch daraus die Mittel, die Bestattung zu bezahlen.

Ich meine das nicht, dass es sich hierbei um eine bloße Abzocke handelt. Früher gab es ja von der Krankenkasse das Sterbegeld. Da die Staatskassen wohl leer sind, gibt es jetzt eine Sterbegeld- oder Bestattungskostenversicherung. Da ich jedoch weiß, wie jedermann gerade im Trauerfall und der Bestattungszeremonie sensibel ist, wie sie abläuft, ob ärmlichst oder doch angemessen, sollen jedenfalls meine Hinterbliebenen nicht in eine Notlage oder missliche Stimmung geraten, nur weil sie meine Beerdigung nicht hinreichend finanzieren können.

Bestattungskosten bei nicht Kontakt

hallo, Mein Freund hat vor einem Jahr den Kontakt zu seinen Eltern abgebrochen. Die eltern haben die liebe und finanzen immer zu gunsten seines bruders verteilt und mein freund lief halt so nebenbei. egal. auf jeden fall ist sein Bruder nun privat insolvent und ist für 2 Kinder unterhaltspflichtig. seine eltern haben Schulden und alle versicherungen bereits gekündigt um an geld zu kommen. beide sind frührentner. meine frage ist nun. im falle des Todes beider eltern oder eines teils wer übernimmt die bestattungskosten und wer bestimmt die art der bestattung (erd-,feuer oder grüne wiese). Wir wollen gerne heiraten ect. da wäre dies eine wichtige information für uns da ich vorraussichtlich ein haus erbe aus familienbesitz welches in die zugewinngemeinschafft mit einfließen würde.

...zur Frage

Amazon Prime Abzocke?

ich habe mal vor einer Woche bei amzon Prime etwas bestelllt, ohne mich anzumelden oder eine Mitgliedschaft zu absolvieren, heute will ich Geld abheben, und es ist keinGeld drauf, ich mache eien Konto auszug und da heisst es die habne mir 49.00 abgezogen für die Prime mitgkliedschaft, ich geguckt bei amamzon, und da heisst es ,,Wichtige Nachricht, du bist noch kein Amazon Mitglieg HIER zur Anmeldung, was kann ich tuhen. Mfg

...zur Frage

Hausübertragung von Schwester - Fragen

Guten Tag,

ich habe einige Fragen zu einer Grundstücksübertragung.

Ich habezusammen mit meiner Schwester im Jahr 1994 das Haus meiner Eltern überschrieben bekommen. Nun möchte meine Schwester ihren Anteil am Haus verkaufen. Ich habe mich bereit erklärt ihren Anteil zu übernehmen, muss dafür aber einen Kredit aufnehmen. Was, wenn meine Eltern irgendwann versterben. Da ich damit rechne, dass meine Schwester bis dahin das ganze Geld ausgegeben hat, müsste ich ja in diesem Fall die Bestattungskosten übernehmen. => Wie kann ich mich für diesen Fall absichern?

Eine andere Sache ist in diesem Zusammenhang die Grunderwerbssteuer. Ich weiß ja, dass diese 3,5% des Kaufpreises beträgt. Macht es also Sinn, eventuell den Kaufpreis durch den Vorabzug der Bestattungskosten zu drücken um so Grunderwerbssteuer zu sparen? => Wie sollte so eine Vereinbarung aussehen? Sollte ich die Vereinbarung, dass ich die Bestattungskosten übernehme mit in den Kaufvertrag hineinnehmen? Oder sollte ich dies in einer zusätzlichen Vereinbarung mit meiner Schwester festhalten? => Könnte es irgendwie im Nachhinein Probleme geben, wenn eventuell der Kaufpreis zu niedrig war?

Was sollte man sonst noch beachten?? Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!!!

...zur Frage

Bestattungskosten von der Steuer absetzen

Guten Abend, ich habe eine Frage bzgl. Anrechnung von Bestatttungskosten:

Leider ist meine Mutter letztes Jahr verstorben und meine Schwester und ich sind die einzigen Erben. Wir haben uns die Bestattungskosten (incl. allen anfallenden Kosten wie z.B. Leichenschmaus, Musik, Maler zum Renovieren der Wohnung meiner Mutter, etc.) von ziemlich genau € 10.000,-- geteilt. Dies haben wir vom Erbe bezahlt. Danach sind noch ca. € 9.000,-- übrig geblieben, was wir uns ebenfalls geteilt haben.

Können wir in unserem Fall die Bestattungskosten bei der Steuererklärung ansetzen und wenn ja, in welcher Höhe? Kann jeder die kompletten Kosten angeben oder müssen diese auch durch 2 geteilt werden?

Vielen Dank für Ihre Hilfe, A. Jehle

...zur Frage

Die Bestattungskosten wurden in der Einkommenssteuer abgelehnt?

BEGRÜNDUNG: Die Bestattungskosten als ausergewöhnliche Belastung können nicht anerkannt werden, weil kein Nachweis der Mittellosigkeit vorliegt. ? Vater gestorben, keinerlei Nachlass Ich bin Rentner mit kleiner Rente hab Erspartes für die Bestattung verwendet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?