Bestattungskosten bei nicht Kontakt

3 Antworten

bei nicht Kontakt

Auf Sichtkontakt kenn, bei nicht Kontakt noch nicht. Muß mir mal den neuen Dutten zulegen.

Und in der Sache selber: Die öffentlichrechtlichen Vorschriften über die Bestattungspflicht divergieren in einigen Punkten mit dem Zivilrecht. Für die Kostentragung ist nach Zivilrecht zunächst der Erbe und in zweiter Linie dann der zuletzt Unterhaltspflichtige verantwortlich. Wenn sich niemand zur Ausführung der Bestattung bereit findet, übernimmt das Ordnungsamt das. In diesem Falle wird ausnahmslos die billigste Bestattungsart gewählt. Unter welchen Voraussetzungen dann Regress wegen der Kosten genommen wird, ist nicht bundeseinheitlich geregelt. Wenn man bestimmen will, welche Art der Bestattung gewählt werden soll, muß man als Hinterbliebener die Sache selber in die Hand nehmen, aber natürlich dann auch die Kosten tragen.

Ob zu den Eltern Kontakt bestand oder nicht, die Bestattungskosten tragen die Kinder, insofern sie mit ihrem Einkommen über dem Selbstbehalt liegen.

Der Selbstbehalt liegt bei ca. 1600€ im Monat für eine Person und derjenige, der einen Zuschuss zur Bestattung tragen muss bestimmt auch, wie der Verstorbene bestattet werden soll.

Fichtensarg und eine Feuerbestattung mit Einfachurne ohne Drumherum ( Messe, Kaffeetrinken usw.) reicht für so ein überaus geschätztes Familienmitglied dann auch.

Das lässt sich auch mit wenig Geld bezahlen.

Ich gehe mal davon aus, dass die künftigen Schwiegereltern miteinander verheiratet sind. Dann dürfte doch erst mal der überlebende Ehegatte verpflichtet sein, oder?

4
@Steeler

im falle des Todes beider eltern

Darauf bezog sich meine Antwort :)

3
@Steeler

das heißt also auf gut deutsch. wenn er pech hat und es richtig scheiße für ihn läuft muss mein freund Pflegeheim und beerdigung bezahlen. er verdient sehr gutes geld insofern kann man da ran gehen. Ich finde das irgendwie nicht fair. mein freund hat keine liebe, keine zuneigung und keine unterstützung erfahren von seinen eltern. Als er in stationärer therapie wegen manischer depression aufgrund der kindheit war haben die ihn sogar ausgelacht und gemeint er war in der klapper der psycho. und dann muss er noch die kosten tragen? das ist doch nicht fair. wie ist das eigentlich wenn wir heiraten sollten bzw sind wir jetzt ja eine eheähnliche gemeinschaft. zähle ich da in die berechnung mit ein oder werden da nur seine kosten bzw einkommen berechnet? bzw habt ihr einen tipp wie man das geld so beiseite schaffen kann das da keiner ran kann?

1
@Krissi84

Nein, nicht so ganz, denn bei der Unterhaltspflicht gegenüber den Eltern sagt das Gesetz, dass der gewohnte Lebensstandard nicht aufgegeben werden muss. Auch Eigentum braucht nicht verkauft zu werden.

Erst wenn dann immer noch viel Geld überbleibt, tritt das Sozialamt an deinen Freund ran und bittet zur Zahlung.

Tipps zum Beiseiteschaffen, um der Unterhaltspflicht auszuweichen, wird Dir hier keiner geben, denn das ist ungesetzlich.

Aber Euch werden doch bestimmt einige Dinge einfallen, die Ihr nach der teuren Hochzeit noch braucht, oder?

Hochzeitsreise, ein neues Auto, Wohnungseinrichtung usw. Mir würden viele Sachen einfallen, um mein Geld lieber für mich zu verbrauchen ;-))

0

Hi Krissi84, wenn nur ein Elternteil stirbt, ist vorrangig der überlebende Ehegatte gefordert die Beerdigungskosten zu zahlen. Würden beide Eltern sterben, dann sind die Kinder verpflichtet die Beerdigungskosten zu übernehmen, hat der andere Bruder Insolvenz und somit kein Geld, dann dürfte wohl Deine Freund mit Zahlen dran sein, er bestimmt dann auch die Art der Bestattung, es sei denn, die Eltern haben hierzu Aussagen im Testament getroffen. Nur wenn Dein Freund nicht zahlungsfähig wäre, würde das Sozialamt einspringen.

Angebot eines Handwerkers erhalten - kann er was verlangen, wenn er Auftrag nicht bekommt?

Ich hatte kürzlich einen Handwerker hier, wegen Austauschs eines Fensters. Er hat mir ein Angebot gemacht. Zeitgleich ergab sich ein Kontakt mit einem anderen Handwerker, den ich nun beauftragt habe. Kann der ursprüngliche Handwerker, der mir ein schriftliches Angebot gemacht hat, nun Geld verlangen, weil er umsonst hergefahren ist? Vereinbart war nichts.

...zur Frage

Muss ich für die Bestattungsgebühren meines verstorbenen Bruders aufkommen?

Zu meinem einzigen Bruder hatte ich schon seit vielen Jahren keinerlei Kontakt mehr. Ich weiß nur noch, dass er "auf der Straße" lebte und möglicherweise Sozialhilfe bezog. Gleichwohl wurde ich weder von ihm selbst noch von irgendeiner öffentlichen Stelle finanziell angegangen. Andererseits leben unsere Eltern längst nicht mehr und hatte er weder eine Frau noch Kinder. Jetzt aber trat plötzlich die Friedhofsverwaltung einer großen norddeutschen Stadt an mich heran und fordert von mir die Kosten der Bestattung meines Bruders, die nicht gerade gering sind. Muss ich sie zahlen?

...zur Frage

Kann ich ein Treuhandsvertrag für Bestattung mit den Geschwistern abschließen?

Bestattung ist sehr teuer ca. 4000 bis 5000 durchschnittlich.

Habe mir viele Angebote eingeholt, keines war unter 4000 nach meinen gewünschten Angaben.

Wenn das Geld dafür nicht ausreicht würde das Sozialamt gegebenenfalls dafür eintreten.

Mich würde interessieren falls ich in ein Pflegeheim gehe und ca. 2500 Ersparnisse habe, ob ich diese 2500 treuhänderisch für meine spätere Bestattung meinen Geschwistern übergeben kann.

Da der Selbstbehalt im Pflegeheim 2600 beträgt wäre noch ein Rest von 100 für das heim übrig. Danach ist das Sozialamt gefordert, da nur noch die Geschwister mit den 2500 vom Treuhand Konto belangt werden können.

Habe noch 1 Sohn, dieser ist allerdings hartz4 und kann nicht belangt werden.

Wie sieht es in diesem Falle aus, wer kann etwas dazu sagen?

...zur Frage

Bestattungskosten in einer eheähnlichen Gemeinschaft

Hallo, wenn der Vater stirbt und dieser seit 25 Jahren mit einer Frau fest liiert zusammen wohnt und lebt, muss sie sich an den Bestattungskosten beteiligen? Im Bremischen Gesetz zum Leichenwesen steht, die Bestattung müssen Angehörige ODER die Lebenpartner einer eheähnlichen Gemeinschaft organisieren. Wenn die Kinder eigentlich von Seiten des Vaters und seiner Partnerin keinen Kontakt zum Vater haben, die Lebenspartnerin aber jetzt plötzlich nichts mehr planen und zahlen möchte, kann man die Bestattungskosten dann dennoch durch die Kinder und die Lebenspartnerin teilen oder nur der Partnerin aufbürden? Wie ist das, wenn ein Kind Hartz 4 erhält. Muss dann das andere Kind die Kosten alleine tragen? Danke!

...zur Frage

Darf meine Schwester als Miterbin per Nachsendeantrag die Post bekommen und zurückhalten?

Wir haben zusammen einen Erbschein beantragt und haben die Konten aufgelöst. Sie hat mir Geld überwiesen und ihr Freund hat mir eine "Abrechnung" geschickt,d aß mir nicht mehr zusteht. Wir haben auch noch das Haus.Doch seit diesem Treffen verweigert sie jeden Kontakt. Es fehlen viele Unterlagen, wie Kontoauszüge meiner Eltern. Auch kann ich keine Unterlagen zu Lebensversicherung finden. Alle Post geht an meine Schwester und ich kann nur per Mail mit ihrem Freund Kontakt aufnehmen. Auch Mahnungen von Versicherungen, Grundsteuer etc. Er sagt es gäbe keine Unterlagen. Ich habe gehört die Bank meiner Eltern gibt eine Erbschaftsmeldung an alle Banken heraus. Betrifft das auch die Versicherungen und landen die Meldungen nicht bei meiner Schwester?

...zur Frage

Schadenersatz für beschädigte Sachen bei Schlägerei

Mein Sohn wurde gestern von 3 völlig betrunkenen Jungs angegriffen und hat sich gewährt. So ist zu Schlägerei gekommen. Folge: ein Gegner hat einen doppelten Kieferbruch, anderer hat eine Platzwunde, mein Sohn hat Prellungen und eine kaputte Jacke in Wert vom 230,00 €. Alle haben Alkoholtest von der Polizei machen müssen. Nur mein Sohn hat 0,00% Promille. Jetzt ist die Frage: wird mein Sohn angeklagt? Sollen wir Gegenanklage einreichen? Wie schaut das aus mit den Behandlungskosten? Kann man Schadenersatz verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?