Bescheid bei Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags

1 Antwort

Mitte April ist gerade ca. 3 Monate her.

Geld kannst Du nicht erwarten.

Die Finanzbeamten werden aber zur Vermeidung von Rückfragen die Veranlagungen von Leuten mit Ergebnissen vorziehen, oder zumindest nicht Deiner Erklärung gegenüber zurückschieben, nur damit Du Die Mitteilung bekommst "Ihr Verlustvortrag auf 2014 und weitere Jahre beträgt ......

Ein direktes Interesse gäbe es nur, wenn Du einen Rücktrag auf 2012 mit einer Erstattung zu erwarten hättest.

Studium: Verlustvortrag und Einkommensteuer im letztes Studienjahr (Bachelorarbeit + Aufnahme festes Arbeitsverhältnis)?

Ich möchte gerne einen Verlustvortrag bzw. Steuererklärung für meine Studium rückwirkend geltend machen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich mir das Formular für die Einkommenssteuererklärung runterladen und oben den Haken für den Verlustvortrag setzen. Muss ich sonst noch irgendetwas beachten? Muss mit Zeile 92 und 93 irgendwas geschehen? (siehe Bild) Ich möchte dass die ganzen Verluste aus meinem Studium bis zum Start meiner beruflichen Tätigkeit summiert und dann verrechnet werden.

Zweite Frage bezieht sich auf den Titel: Im letzten Studienjahr habe ich quasi ein Praktikum/ Praxisphase sowie Bachelorarbeit beim Arbeitgeber geschrieben. Später habe ich bei diesem Arbeitgeber nach der Bachelorarbeit auch meine berufliche Tätigkeit aufgenommen. Muss ich jetzt einen Verlustvortrag für den 1. Teil des Jahres (Bachelor + Praktikum) machen und zusätzlich für den zweiten Teil eine Einkommensteuererklärung für den 2. Teil des Jahres?

...zur Frage

Einspruch zu Einkommensteuerbescheid wg. fehlender Verrechnung Verslustvortrag mit Abgeltungssteuer

Hallo zusammen,

nach Erhalt des Bescheids zur Einkommensteuer 2012 habe ich festgestellt, dass die Gewinne aus Aktienverkäufen in 2012 nicht mit alten Verlusten (Verlustvortrag) verrechnet wurden. Soweit ich verstanden habe, gibt es dazu eine Übergangsregelung, mit der die Gewinne aus Aktienverkäufen mit dem Verlustvortrag aus Aktienverkäufen vor 2009 verrechnet werden können. Einen Verlustvortrag in ausreichendem Maße hatte ich (es sei denn sie verfallen?). Demnach würde ich erwarten, dass ich die gezahlte Abgeltungssteuer für den Aktienverkauf in 2012 wieder erstattet bekomme, richtig? Dazu habe ich der Anlage KAP auch das Kreuz in Zeile 60 gesetzt: "Ich beantrage die Verrechnung von Verlusten nach § 23 EStG nach der bis zum 31.12.2008 geltenden Rechtslage". Ich möchte nun einen Einspruch einlegen und versuche mich in der Formulierung. Gibt es für diesen Einspruch eine Musterformulierung, die den Sachverhalt mit den passenden Paragraphen sauber darstellt?

Vielen Dank für die Hilfe! Andreas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?