Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft, 2 Arbeitstellen

1 Antwort

Hallo Flaschengeist,

wie Du wohl schon bemerkt hast, kommt keine Antwort auf Deine Frage.

Die Gründe dafür werden wohl darin liegen, dass Dein Text zu lang und die Frage zu spezifisch ist, um dass Du hier Antworten dazu findest.

Ich kann Dir nur raten, Dir eine Beratung an kompetenter Stelle zu holen, damit Du eine Antwort auf Deine Frage erhältst.

Minijob kein Vertrag - Schwangerschaftsrecht !!!!

Hallo ,

Ich arbeite seit mitte Januar ´10 in einer Imbissbude auf 400€ Basis - allerdings ohne Vertrag ! Gestern hat mein Chef erfahren das Ich Schwanger bin ( 20 ssw ) , hab es vorher verschwiegen.Gestern Abend bin ich von der Arbeit gekommen und bin nervlich zussammen gebrochen ,bin dann zu Doc gefahren ,Sie hat mir wegen denn ganzen Stress mit mein Chef ein Beschäftigungsverbot bekommen, halte es hauch nicht mehr mit mein Chef aus !!!. Mein Fragen :

  • muß er mich weiter bezahlen ( wegen Beschäftigungsverbot ) ,er zahlt auch nicht wenn man ein Krankenschein hat ?
  • kann er mich so rauswerfen ,trotz Schwangerschaft ?
  • wo kann ich mich Wenden Wohne im Kreis RE ?

Ich würde gern weiter Arbeiten aber Er macht mich Nervlich Kaputt und muss nun auf meiner meines Babys achten !!!

Danke für eure Hilfe Purzel

...zur Frage

Arzt meint, Arbeitgeber muß Beschäftigungsverbot ausstellen- kann das stimmen?

Eine Freundin von mir ist Altenpflegerin und schwanger, Geburtstermin ist der 28.10.13. Der Chef sagte zu ihr, sie braucht ein Beschäftigungsverbotsattest vom Arzt, er kann sie nicht so einsetzen, dass sie weiter arbeiten kann. Der Frauenarzt sagt nun, der Chef muß das BV ausstellen, bei ihm sei sie falsch?Wie kann das sein-gehts hier nicht auch um die Höhe des Mutterschaftsgeldes? Hat sie Nachteile wenn der Chef das BV erteilt statt der Arzt?

...zur Frage

Steht mir nach Elternzeit Arbeitslosengeld zu?

Hallo,

meine Elternzeit läuft im Januar 2014 ab, habe ich danach Anspruch auf Arbeitslosengeld? Ich war vor der Geburt meines Sohnes vollzeit beschäftigt, mein AG kann mir aufgrund der Betriebsgröße keine Teilzeitanstellung anbieten, außerdem müsste ich täglich 120 km fahren.

Ist es in meinem Fall wichtig eine Kündigung zu schreiben oder einen Aufhebungsvertrag? Steht mir eine Abfindung zu? Und wie verhält es sich mit Urlaub den ich in der Schwangerschaft hatte, ich musste aufgrund eines Beschäftigungsverbotes umgehend meinen Arbeitsplatz räumen, kann ich den mir auszahlen lassen oder ist der abgelaufen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Elternzeit abgelaufen, nun bei Arbeitsbeginn Beschäftigungsverbot- trotzdem Lohn?

Wenn man pünktlich zum Ablauf der Elternzeit wieder zur Arbeit erscheinen will, aber sofort ein Beschäftigungsverbot vom Arzt vorliegt wg neuer Schwangerschaft, hat man dann trotzdem Anspruch auf Lohn? Wäre ja für Arbeitgeber ungut, andererseits, wenn s einem zustehen würde? Wer weiß es genau?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?