Beschädigte Fliesen aber gesamte Küchenwand Fliesen in Rechnung?

4 Antworten

Was sagt denn Deine Haftpflichtversicherung dazu?

Abgesehen davon, dass die PHV den Schaden ggf. übernehmen könnte, könnte Sie die Forderung auch (teilweise) abwehren.

Selbst wenn man davon ausgehen würde, dass es nicht möglich wäre, nur die drei kaputten Kacheln zu ersetzen, so darf der Vermieter durch den Ersatz nicht besser gestellt werden als vorher. Wenn der Fliesenspiegel also z.B. 20 Jahre alt war, ist da ein Betrag in Abzug zu bringen. Das werden die Versicherungsprofis Dir aber genauer sagen können.

Wende dich an den Mieterbund oder einen Anwalt für Mietrecht.

Die Kaution bekommst du wohl nur auf dem Klageweg zurück abzüglich eines angemessenen Betrags für die Fliesen, der dem Zeitwert entsprechen muss.

Grundsätzlich ist der geschädigte VM so zu stellen, wie er vor dem Schadensereignis war. Dabei hat er allerdings den Grundsatz der Schadensminderung und den des Zeitwertersatzes zu berücksichtigen.

Ich sehe hier keine Unverhältnismäßigkeit, da hier offensichtlich

  • der Schaden nicht selbst kostenlos erledigt wurde
  • der Aufwand des Austauschs den einer Neuverlegung übersteigt
  • kein farbgleichen Fliesen verfügbar wären und die vorgenommene Schadensbehebung insoweit alternativlos ist
  • Mietminderung und außerhäusige Verpflegung der Nachmieter für die Dauer der Instandsetzung ebengleich schadensersatzpflichtig sind

Fakt ist, man wird keinen Handerker finden, der eine einzelne Fliese austauschen wird. Weil das immer zu sehen ist. Man wird weder eine passende Fliese, noch passenden Fugenmörtel zu kaufen bekommen.

Danke für die Zeit aber diese Antwort gibt weder einen Ratschlag, noch Informationen zum weiteren vorgehen, gibt mir weder recht noch widerspricht es irgendetwas.

0
@hildefeuer

Ja, ich habe kein Problem einen Schaden zu bezahlen (wie oben erklärt). Nur geht es mir hier um eine Unverhältnismäßigkeit über welchen ich einen Ratschlag haben möchte. Ich habe auch ein unterschriebenes Protokoll mit der Zusatzinformation das der Schaden der genannten Fliesen bezahlt wird, nicht eine komplette Ersetzung der Küchenfliesen (Thema Unverhältnismäßigkeit) :)
Nochmal Danke für die Zeit.

0
@squarecod

Es liegt keine Unverhältnismäßigkeit vor. Du hättest ja den Schaden selbst beheben können. Vielleicht wäre der unterschiedliche Farbton des Fugenmaterials dann nicht aufgefallen. Dann hättest Du auch die Wahl zwischen teuren und billigen Fliesen gehabt.

Dir bleibt nix anderes übrig als den Schaden zu zahlen, es sei denn, Du könntest nachweisen, das sich das irgendwie anders beheben ließe. Indem Du z. B. ein Angebot eines Handwerkers vorlegt, der Dir eine einzelne Fliese austauscht.

Aber den wirst Du nicht finden, allenfalls im Freundeskreis quasi als Gefälligkeit-Angebot. Es gibt auch keine Ersatzteil-Plicht bei Fliesen. Die wechseln alle Jahre. Du bekommst also nirgens eine passende Fliese, es sei denn man legt sich einen Rest hin.

Was ich mich gerade frage ist, wie sowas passieren kann? Mir sind noch nie Wandfliesen kaputt gegangen. Bodenfliesen ist was anderes, da braucht man nur mal einen schweren Topf oder schweres Glas falllen lassen. Aber Wandplatten, da muss ja jemand einen Gegenstand dagegen geworfen haben.

0

Was möchtest Du wissen?