Berufunfähigkeitsversicherung - Beitrag - Beamtin - was ist sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"sorgt" nicht schon der Dienstherr ausreichend für mich?

Das Beamtenversorgungsrecht ist ein kompliziertes Thema mit dem man sich als Staatsdiener schon beschäftigen sollte. Es wird ua unterschieden zwischen Dienstunfällen und Unfällen im privaten Bereich. Wenn es Dich privat aus dem Schuhen haut, dann ist Schmalhans Küchenmeister, insbesondere in Deinem Alter. Da erscheint mir die BU als eine Versicherung die man als Beamter unbedingt haben sollte. Laß Dich entsprechend beraten, wobei ich Dir ans Herz lege, das nicht -oder nicht nur- durch den in jeder Behörde lauernden DeBeKa-Agenten, sondern durch eine unabhängige Stelle machen zu lassen. Das kann die Verbraucherzentrale sein oder aber ein Versicherungsmakler. Als Betroffener selber hat man regelmäßig nicht wirklich die Möglichkeit das sehr vielfältige Angebot zu vergleichen und das bestmögliche Angebot zum niedrigstmöglichen Preis heraus zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tweety123
03.04.2014, 22:01

Danke für die Antwort - an dieser Stelle auch ein Dankeschön für alle anderen Antwortgebern! Ich werde mich nächste Woche mal an die Verbraucherzentrale wenden... hoffe die kennen sich auch gut mit Beamtenangelegenheiten aus.

0

Hallo,

die Frage nach dem Preis kann man natürlich nicht beantworten, wenn man die Höhe der Rente, den Beruf und die Bedingungen nicht kennt.

Aber sinnvoll ist eine BU-VErsicherung mit DU-Klausel (!) schon, denn vor allem in den ersten Dienstjahren gibt es sehr wenig vom Dienstherrn. Ein Abschluss mit 45 wäre schon weniger sinnvoll.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist für Dich ausreichend? Wenn Du BU wirst, ist Deine Pension gering. Also die paar Kröten könnten sich lohnen. Schau aber genau, wann sie was leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?