Berufsunfähigkeitsversicherung! Ist im Prüfverfahren. Keine Änderung der Sachlage trotz volleErwerbm

2 Antworten

Das kommt auf den Tarif der BVV an. Wenn du mir den mitteilst, kann ich dir auch genaueres sagen. Außerdem kommt es auf den Grund deiner vollen Erwerbsminderungsrente an. Die gesetzliche Rentenversicherung kennt nämlich eine sog. Arbeitsmarktrente. Das heißt, dass du zwar nur teilweise erwerbsgemindert bist (arbeitsfähig von mind. 3 aber weniger als 6 Stunden), aber wegen des verschlossenen Teilzeitarbeitsmarktes die Rente in der Höhe (nicht dem Grunde nach) der vollen Erwerbsminderungsrente entspricht. Bei der BVV ist genau das ausgeschlossen. Auch sind die Kriterien in den versch. Tarifen der BVV etwas schwammig formuliert, weshalb man hier durchaus zu anderen Ergebnissen kommen kann als in der gesetzlichen. Deshalb prüft die BVV unabhängig und eigenständig. Es gibt keinen Zusammenhang mit der gesetzlichen Rente. Ich empfehle bei der Durchsetzung von BU/EU-Ansprüchen immer einen Anwalt oder Rentenberater mit hinzuzuziehen.

Es handelt sich um den Tarifgemeinschaft A der BVV Pensionskasse. Hilft das weiter ?

0

Nun, Erwerbsmindungerente wird nach anderen Kriterien bewilligt als ein privater BU Vertrag. Da liegt die Crux. Während Erwerbsminderungs Rente eher nach dem Prinzip geht wie lange Du tätig sein kannst geht eine BU Prüfung nach anderen Kriterien vor. Es geht nämlich darum, ob Du BU bist nach § 172 VVG. Dann wird geprüft für wie lange Du BU bist usw. Das richtet sich ganz stark nach dem Bedingungswerk. Ich hoffe Du hast über einen Makler den BU Vertrag abgeschlossen, denn der soll sich mal die Turnschuhe anziehen und ein wenig Dampf machen. ich empfehle Dir auch den Ombudsmann für Versicherungen einzuschalten bevor Du einen Anwalt einschaltest. Das setzt nämlich alle Fristen ausser Kraft. Also good luck und ich hoffe, dass Dein Bedingungswerk keine abstrakte Verweisung vorsieht oder periodische Überprüfungen durch den Arzt des Versicherers etc...

Zählt Verjährungsfrist auch bei psychischer Erkrankung?

Ein Freund von mir, ehemaliger Bankangestellter, wurde psychisch krank. Nach 52 Wochen wurde von Ärzten festgestellt, daß er in diesem Beruf nicht mehr zu vermitteln ist. Nach 78 Wochen hat er eine berufliche Reha begonnen. Nun ist er arbeitslos und wieder psychisch krank..... Problem: Er hat ist Mitglied im BVV (Beamtenverein). Der Beamtenverein zahlt nach der 26 Woche in der er seinen Beruf nicht ausüben kann eine Berufsunfähigkeitsrente. Diese muss aber beantragt werden. Nach 3 Monaten zählt der Monat des Antrags für die Rente. ....in seiner Verfassung war er jedoch nicht in der Lage sich um sowas zu beschäftigen, daher hat er nie einen Antrag gestellt. Zusätzlich zahlt die BVV Rente, wenn er nicht mehr in seinemBeruf mehr arbeiten kann, das war der Fall. Hingegen zahlt die Rentenversicherung nur bei Erwerbsminderung. Ein Antag auf Erwerbsminderung wurde nie gestellt, daher dachte der Erkrankte auch nicht daran bei der BVV eine Antrag wegen Berufsunfähigkeit zu stellen. ...Nun meine Frage: Hat der Erkrankte nun pech gehabt oder kann er noch nachträglich einen Antrag auf Berufunfähigkeitsrente für die oben genannte Zeit bei der BVV stellen. Wer denkt schon an sowas, wenn er nachweislich psychisch krank ist !!!!????

...zur Frage

Abfindung zurück zahlen bei Erwerbsminderungs Rente

Guten Tag

ich habe zum 01.12.2011 einen Aufhebungsvertrag unterschrieben, weil ich nur so überhaupt eine Abfindung erhalten konnte. Mein Arbeitgeber hätte das Arbeitsverhältnis auch sonst beendet, weil ich eine teilweise unbefristete Erwerbsminderungsrente erhalte seit August 2011.

Ich bin nun weiter krank geschrieben mit Bezug von Krankengeld. Seit Oktober 2011 läuft ein Widerspruchsverfahren zum Erreichen einer vollen EM Rente.

Nun habe ich gehört, es kann passieren, dass ich die Abfindung ganz oder teilweise zurück zahlen muss, wenn mir eine volle EM-Rente rückwirkend oder ab 01.12.2011 gewährt wird.

Stimmt das? Kennt sich jemand damit aus? Welche Möglichkeiten hätte man im Fall des Falles, dies zu verhindern?

...zur Frage

Neuen Antrag auf EU-Rente stellen?

Habe einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt. Nun empfahl mir der von der RV beauftragte Gutachter jedoch eine volle EU-Rente. Habe daher meine Meinung geändert und sehe dies am sinnvollsten. Urteil von RV steht noch aus. Muss ich nun einen neuen Antrag stellen (volle EU-R Rente) oder handelt die RV selbstständig?

...zur Frage

EU Rente BU Rente Hinzuverdienst

Ich beziehe seit kurzem eine volle Erwerbsmiberungsrente von ca.500€, weiterhin habe ich einen Hinzuverdienst (Minijob) von ca. 250€. Soweit ist alles klar. Weiterhin kann ich einen Antrag auf Leistungen aus einer Privaten Berufsunfähigkeitsversicheung stellen. Ich weis aber nicht ob sich dann die verschiedenen "Einkünfte" in irgendeiner Form gegeneinander außschließen. Über einen Rat bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

Volle EU Rente, 100% Behinderungsgrad, Pflegegrad 2. Darf ich einen 450 €Job annehmen,?

Hallo, ich erhalte volle EU Rente, habe einen Schwerbehindertengrad von 100% und eine Pflegegrad 2.

Mein ehemaliger AG bietet mir einen Minijob (450€) bei einer 7,75 Wochenstunden Leistung. Mehr schaff ich eh nicht.

Wie wirkt sich das auf die EU Rente und Pflegegeld aus.

...zur Frage

Ablehnung der Berufsunfähigskeitsrente durch BVV Beamtenversicherungsverein - wer hat das Procedere bereits hinter sich und kann mir Auskunft geben/ helfen?

Hallo in die Runde!

Kann mir jemand Auskunft geben bzgl. Zahlung der Berufsunfähigkeitsrente des BVV (Beamtenversicherungsvereins) besser gesagt Ablehnung der Leistung? Es liegt volle EU-Rente der Deutschen Rentenversicherung und eine Schwerbehinderung von 70% vor. Trotzdem verweigert die BVV die Leistung. Hat jemand das Verfahren bereits hinter sich gebracht und kann sagen, wie es hier weitergeht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?