Berufsunfähigkeits-Zusatzrente wird von Großer Witwerrente abgezogen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lieber HJung, erst mal aufrichtiges Beileid zum Tode Deiner Frau, die Dich sicher in eine schwere Lage bringt. Da der Todesfall in 2012 v war, gilt das neue Hinterbliebenenrecht, und hier werden mehr Einkommensarten angerechnet, darunter wohl auch die BG-Rente von Dir und natürlich wird auch Deine eigene Rente als Einkommen gerechnet, der Freibetrag bei der Witwenrente beträgt ca. 740 Euro (aufs Netto gerechnet), das MEHR das Du als Einkommen hast wird zu 40 % angerechnet und von der Witwenrente abgezogen. Du kannst nur versuchen, aber das ist nur eine Ahnung von mir: bei der Rentenversicherung die Anrechnung der BG-Rente zu monieren, denn bei der BG-Rente, könnte es bei evtl. größeren Prozenten möglich sein, daß die BG-Rente nicht voll angerechnet wird, aber dies ist ein sehr spezieller Fall, bitte einfach die Rentenversicherung um die Überprüfung der Anrechnung.

Die Frage ist mir dann doch zu allgemein gestellt: Wie soll die Situation denn verändert werden? Angesichts der gesetzlichen Vorgaben gibt es dafü+r keinen Spielraum hinsichtlich der Anrechnung.

Verstehe nicht so ganz was Sie ändern möchten?

Die Zahlung/Höhe der Witwerrente ist an bestimmte gesetzliche Vorgaben geknüpft, die Sie nicht umgehen können.

Und wenn ich richtig rechnen kann (so früh am Morgen) erhalten Sie Renten in Höhe von knapp 1.800,00 €.
Mal abgesehen von Ihrem persönlichen Schicksal- das ist eine Rentenhöhe von der manche(r) nur träumen kann.

lass dich doch am betsen proffesional beraten.

http://capitalos.de/betriebsrente/

mich haben sie sehr gut beraten und ich freu mich jetzt sehr auf meine rente:)

Was möchtest Du wissen?