Berufseinstieg. Welche Versicherungen sind sinnvoll? Haftpflicht und Unfall?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dringend zu empfehlen sind 1. private Haftpflichtversicherung, 2. Berufsunfähigkeitsversicherung, sinnvoll sind 3. Unfall- und Risikolebensversicherung, bei eigenem Haushalt auch eine 4. Hausratversicherung. Total verzichten kann man auf Sterbegeldversicherung, Insassenunfallversicherung (als Fahrzeughalter) und auf bestimmte Zusatzversicherungen zur Krankenversicherung z.Bsp. einer Zahnzusatzversicherung.

Privathaftpflichtversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung. Aber Achtung nur 5 Versicherungen haben das neue Versicherungsvertragsgesetz zu Gunsten der Versicherungsnehmer nciht in ihren Bedingungen umgesetzt. Bei mehr als altersüblichem Kräfteverfall bezahlen nur 5 Versicherngen ein BU.

Die PHV nach Abschluss der Erstausbildung / Studium wohl die Wichtigste und vom Absicherungstatus & Preis & Leistungsverhältnis top. Meines Erachtens sind Unfallvorsorgen und B.U. zwei Dinge, die heute oder mehr hervorrufen, sondern ein am besten beides..Unfallvorsorgen klären dies weltweit, rund um die Uhr und B.U. Vorsorgen den Fall der Fälle, falls ich meinen erlernten Beruf wirklich nicht mehr ausüben kann..für Berufanfänger sind auch hier die Beiträge recht günstig bei sehr guten Versicherungsschutz...Bitte bei PHV & Unfall auf einjährige Laufzeiten achten..und einen Vergleich für alle drei Vorsorgen über einen Makler erstellen lassen, der alle Geselsschaften im Portfolio hat ! HG DerMakler

Ist es ratsam beim zusammenziehen Haftpflicht und Hausratversicherung gemeinsam zu haben?

Wenn 2 junge Leute zusammenziehen ist es doch möglich, die Versicherungen zusammen zu führen statt jeder einzeln. Aber ist das auch sinnvoll, oder ist doppelt zahlen unterm Strich besser im Schadensfall?

...zur Frage

Bin ich überversichert? Was könnt ihr mir empfehlen?

Hallo Leute.

Bin mir total unsicher, wenns ums Thema Versicherungen geht.

Muß dazu sagen hab einen Versicherungsvertreter, den ich schon von kleinauf kenne. Aber mir kommen doch ziemliche zweifel auf wenn ich meine Versicherungen durchgehe. Bin 33 Jahre , Verheiratet und habe 2 Kinder.

Hier erstmal eine Auflistung meiner im moment bestehenden Versicherungen.

  1. Haftpflicht
  2. Hausrat
  3. Auto für mich und meine Frau
  4. Rechtsschutz
  5. Lebensversicherung
  6. Kapital Lebensversicherung die über meine Vermögenswirksame Leistungen läuft
  7. Rentenversicherung
  8. Berufsunfähigkeit
  9. Unfall mit Prämienrückgewähr 10 Riester Rente
  10. Unfall mit Prämienrückgewähr für die 2 Kinder
  11. Unfall mit Prämienrückgewähr für die Frau

Bißchen heftig oder? Wäre schön wenn ihr mir sagen könntet was sinnvoll ist und was überflüßig ist.

Danke euch.

...zur Frage

Elterngeld optimieren - sollte man gleich nach dem ersten Kind wieder schwanger werden?

Ist es sinnvoll gleich nach dem ersten Kind wieder schwanger zu werden um das Elterngeld zu optimieren? Sonst bemisst sich das Eterngeld sich ja nach dem Teilzeitgehalt und wird entsprechend niedriger ausfalllen...

...zur Frage

Versicherungen für Kind (16), das 6 Monate zum Schüleraustausch nach USA geht?

eine interessante Zeit steht an: Schüleraustausch der Tochter (16) in den USA für 6 Monate.

  • wie sollte ich versichern?
  • welche Versicherungen könnten sinnvoll sein?

KV ist sicherlich notwendig, aber welche noch?

...zur Frage

Unfallversicherung bei Grundsicherung im Alter

Werden private Versicherungen wie Unfall-, Haftpflicht- und Hausratversicherung vom Grundsicherungsamt angerechnet?

...zur Frage

Konto mit Bankkarte für ein Kind sinnvoll?

mein Neffe (10) will unbedingt ein eigenes Konto. Und eine Bankkarte. Ist es denn sinnvoll, in so jungen Jahren schon ein Konto zu haben?

Haben Banken auch für so junge Kinder gute Angebote, auch Bankkarten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?