Berufsbegleitendes Fernstudium

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

§ 10, Abs. 1 nr. 7, Kosten für die eigene Berufsausbildung bis zur Höhe von 4.000,- Euro. das ist ein Jahresbetrag. selbst wenn der Studienbeginn erst im Dezember gewesen wäre ständen die 4.000,- zur Verfügung, wenn es Aufwendungen in der Höhe gäbe. Auch die Kosten für Fahrten zu Präsenzveranstltungen und ggf. für auswärtige Unterbringung gehören dazu.

so wie ich das sehe, bist du weiterhin vollzeit tätig und damit ändert sich "nur" die absetzbarkeit von kosten, die sich durch das studium ergeben. für das finanzamt gilt immer das kalenderjahr, keine monatsgrenzen (->@wfwbinder).

wenn du "vollzeit" student bist, dann kann sie deutlich was ändern. ich spreche hier weniger das finanzamt, sondern die sozialversicherungen (KV, RV, AlV) an. dazu sind jedoch grenzen bei den arbeitszeiten einzuhalten.

Was möchtest Du wissen?