Beruf wechseln in andere Branche?

1 Antwort

Ich arbeite nicht im Autohaus, aber antworte trotzdem.

Ich glaube, dass in kaum einem kaufmännischen Beruf, insbesondere im direkten Verkauf, die Einkommensunterschiede so groß sind, wie im Autohandel.

Ich habe im gleichen Golfclub zwei Automobilverkäufer, denen es gut geht und ich kenne durch eigene Autokäufe Verkäufer, die sich sehr strecken müssen, um genug zum Leben zu verdienen.

Es ist einfach ein großer Unterschied, ob Du bei Kia Autos verkaufst und Dir der Chef wegen der Stückzahlen in den Ohren liegt, oder Du bei Porsche, oder Ferrari Autos verkaufst, wo Dir der Chef aber ebenso in den Ohren liegt, weil die Stückzahlen erreicht werden müssen.

Bei Ferrari kannst Du vermutlich leben, wenn Du einen pro Monat verkaufst und bei Kia wäre das ein Kündigungsgrund.

Je weiter es in der Preisspirale nach oben geht, desto wichtiger wird der direkte und langfristige Kundenkontakt.

Also die Leute, die eher warnen, haben wohl Recht, insbesondere, wenn man da ohne spezielle Ausbildung im Kfz-Handel einsteigen will.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?