Berlin Wohnung fristlos kündigen ohne Grund möglich?

3 Antworten

Das Problem haben ja viele Mieter und nein, dadurch verkürzt sich die Kündigungsfrist nicht.

Allenfalls kann einvernehmlich ein früherer Zeitpunkt der Beendigung des Mietverhältnisses vereinbart werden per Aufhebungsvertrag.

Ich persönlich würde nie eine Kündigung schreiben, bevor ich eine neue Bleibe habe.

Meine Nachbarn tun das regelmässig, finden dann doch nichts und ziehen die Kündigung dann wieder zurück. Trotz einiger bereits durchgeführter Besichtigungstermine hat die Vermieterin das wohl akzeptiert, hätte sie aber nicht müssen.

Die fristlose Kündigung ist nur möglich, wenn die Wohnung praktisch nicht genutzt werden kann, also beispielsweise bei schweren Mängeln, z. B. nach einem Brand. In deinem Fall sehe ich keine Möglichkeit einer fristlosen Kündigung. Du willst dich nur vor der doppelten Mietzahlung drücken. Wenn die Wohnungsnot aber so groß ist, wird der Vermieter sicher sehr schnell einen Nachmieter finden. Denn doppelt Miete kassieren darf er nicht.

Der Vermieter muss sich allerdings nicht beeilen mit der Findung eines Nachmieters. Er kann ganz in Ruhe die dreimonatige Kündigungsfrist in Anspruch nehmen.

2

Egal wie beengt der Wohnungsmarkt ist - die Kündgungsfrist sprich die Mietzahlung bis zum Ablauf der Frist ist einzuhalten.

Ausschließlich mit gutem Willen eines Vermieters ist eine vorzeitige Vertragsaufhebung möglich.

Was möchtest Du wissen?