Berechnung Vorfälligkeitsentschädigung / Fragwürdige Formulierungen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde es ehr so verstehen dass er bis 5% tilgen kann ohne eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen und erst wenn die Summe die 5% übersteigt fallen Gebühren an.

Im der Form wäre es auch üblich.

Sehr geehrte/r ciro51,

in Allgemeinen Geschäftsbedingungen dürfen keine Vertragsstrafen kodiert werden. Eine Vertragsstrafe liegt immer dann vor, wenn sich der Darlehensgeber bei einer Vertragsstörung vom Darlehensnehmer mehr versprechen lässt als ihm bei einer ordnungsgemäßen Vertragserfüllung zustehen würde. Da bei ordnungsgemäßer Vertragserfüllung ein Recht auf Sondertilgungen gegeben ist, darf dieses Recht bei einer vorzeitigen Vertragsbeendigung nicht kassiert werden. Die Sondertilgungen sind somit bei der Zinsentschädigungsberechnung zu berücksichtigen.

Wenn Sie das Beratungsprotokoll der Bank unterschrieben haben, dürfte es wohl nur schwer zu beweisen sein, dass sich der Sachverhalt nun doch anders darstellt. Anfechten kann man innerhalb einer Anfechtungsfrist von einem Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. rer. pol. habil. Klaus Wehrt

Diplom-Volkswirt

Wenn du das unterschrieben hast, wirds mit dem Beweis schwierig.

Und diese Vereinbarung sehe ich positiv. Ich verstehe das so, dass vereinbarte Sondertilgungen den Ablösungsbetrag mindern und damit Schaden der Bank mindern.

Gruss

barmer

Was möchtest Du wissen?