Benutzung einer falschen UmsatzsteuerID?

1 Antwort

Falsche Angaben in einer Rechnung führen dazu, dass der Rechnungsempfänger keinen Vorsteuerabzug hat. Wird ein Rechnungsempfänger einer Betriebsprüfung unterzogen und bemerkt der Prüfer, dass die vom Rechnungsaussteller angegebene Steuernummer oder Steuer-ID falsch ist, so wird er die Vorsteuer vom Rechnungsempfänger zurückfordern, dieser wird dann eine korrigierte Rechnung verlangen.

Stellt 'dein Freund' Rechnungen mit Umsatzsteuer aus?

Wenn ja, stellt er Rechnungen an Unternehmer aus?

Wenn ja, sollte er alle diese Rechnungen heraussuchen und den Empfängern mit Bezug auf die Rechnungsnummern die richtige Steuernummer schriftlich mitteilen - damit zeigt er an, dass er ein verantwortungsbewußter Unternehmer ist.

Was möchtest Du wissen?