Benötige Berechnung (Zahlen) einer Günstigerprüfung bei der Riester-Rente. Kann mir jemand helfen?

1 Antwort

Die Günstigerprüfung führt das Finanzamt durch, ich kann (und darf ?) Dir also gar keine belastbaren Steuerzahlen nennen. Wenn Du ungefähr wissen willst, wie Du Prüfung geht, brauchst Du Einkommen, Steuerklasse, Familienstand und monatliche Einzahlung von Riester. Da wird nämlich der individuelle Grenzsteuersatz (abhängig vom Einkommen und Familienstand) mit der Einzahlung des Kunden berechnet und gegen die Zulage gerechnet. Die Differenz wird Dir mit Steuererklärung ausgezahlt.

Was möchtest Du wissen?