Beleihungsgrenze bei Immobilienfinanzierung, welche Bank setzt hoch an?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die 60 % sind keine Beleihungsgrenze, sondern 60 % der Beleihungsgrenze sind der Erste Rang.

Die Beleihungsgrenze wird von der Bank festgesetzt udn kann sehr unteschiedliche sein.

Es kommt auf die Lage, die Bauausführung, die Vermietbarkeit, Nutzbarkeit usw. an.

Unterschieden von weit über 10 % von Bank zu Bank sind möglich.

Wenn man sich mit seinem anliegen an einen Immobilienfinanzierungsmakler wie:

www.interhyp.de

wendet, sucht der auch die zu dem Objekt passende Bank aus.

Es gibt tatsächlich viele Finanzierer, vor allem Versicherungen, die die Beleihungsgrenze bei 60 % oder sogar darunter ansetzen. Oder auch viele regionale Sparda Banken und Volksbanken. Die geben momentan bis dahin aber auch schier unschlagbare Konditionen. Die meisten überregional finanzierenden Banken finanzieren aber weit darüber hinaus. Oftmals sogar bis 100 %, oder mehr.

Ich glaube in der heutigen Zeit ist das ein normaler Wert. Die Banken haben die Hosen voll und wollen nur absolut sichere Kredite vergeben.

Nein, 60% ist kein normaler Wert. Ich arbeite mit Banken zusammen, die ihr Risiko bestens einschätzen können und höhere Ausläufe akzeptieren.

Was möchtest Du wissen?