Belege aus der Nebenkostenabrechnung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst beim Vermieter oder dem beauftragten Verwalter Einsicht in die Belege nehmen. Dafür musst du einen Termin machen und dort erscheinen. Möchtest du dir die Belege zukommen lassen, musst du die Aufwendungen (Kopien, ggf. Porto) zahlen.

Du hast ein Recht zur Einsichtnahme. Kopien musst Du vergüten, die Originalbelege verbleiben beim Vermieter.

Wenn ein Verwalter dazwischen hängt, dann hat der Vermieter gar keine Belege!

Dann erst recht! Das Recht auf Einsichtnahme bleibt, dann eben beim Verwalter. Und wenn der liebe Gott dazwischenhaengt, dann eben bei dem...

0
@alfalfa

Die Sache mit dem Einsichtsrecht selbst bezweifle ich ja gar nicht! Aber ich glaube die Frage korrekt GELESEN zu haben.

0
@mig112

Und wenn wir schon dabei sind und anfangen gesperrt zu schreiben, dann auch richtig. Vertragspartner ist der Vermieter. Ob dieser einen Verwalter als Verrichtungs- oder Erfüllungsgehilfen einschaltet ist irrelevant. Er schudet die Einsichtnahme aus dem Vertragsverhältnis. Punkt. LESEN ist das eine, korrekt Antworten das andere. Klaro?

0

Was möchtest Du wissen?