bekommt mein Bankberater Provisionen wenn ich dort einen Sparvertrag abschließe?

2 Antworten

Provisionen bei festangestellten sind eher unüblich, aber es gibt auch bei den Banken Leute die als Berater erolgsabhängig arbeiten. Ausserdem haben alle Berater, auch die mit festem Gehalt Umsatzvorgaben, die sie erfüllen müssen.

...naja, also schaden tut es ja nie, zu sparen. Nicht auszuschließen, daß Bankberater heute auch Zahlen aufweisen müssen, um an ihrem Platz bestehen zu können. Außerdem wird guter Verkauf manchmal auch mit einem schönen Geschenk oder einer Wochenendreise belohnt, auch Arbeitgeber lassen sich das was kosten. Also gut möglich, wird aber nicht bei allen Banken so sein.

Wie wird eine hauptberufliche Tätigkeit auf Provision abgerechnet ohne Gewerbescheinpflicht?

Aufgrund des nun langsam eintretenden Alters meiner Oma und deren krankheitsbedingter Betreuung möchte ich nun per Home Office, bei freier Zeiteinteilung, arbeiten, um sämtliche Termine mit meiner Oma wahrnehmen zu können.

Ich habe nun auch etwas passendes gefunden, nachgefragt und es passt einfach perfekt!

Ganz liebe Chefin, die mir komplett freie Hand lässt und ich mir alles selbst einteilen kann und vor allem arbeiten kann so wie es bei mir passt.

Allerdings möchte ich vorab wissen, wie dies genau abläuft und berechnet wird.

Mir wurde mitgeteilt, dass es keine Gewerbescheinpflicht gibt und ich stattdessen auf Provisionsbasis abgerechnet werden kann, leidglich meine Steuernummer der Lohnsteuerkarte wird benötigt.

Ich würde nun gerne wissen wie ich das zu verstehen habe und welche Abgaben dann geleistet werden und welche ich dann selbst abführen muss und ob noch etwas anderes zu beachten ist?

Was ist das dann für ein Arbeitsverhältnis?

Ich denke KV und PV müsste ich dennoch selbst leisten oder? Und wie sieht das mit der Rentenversicherung aus?

Da ich dann kein Festgehalt habe, sondern je nach Arbeitsaufwand, wäre es schon wichtig für mich zu wissen was da auf mich zukommt.

Sollte sich das Ganze dann rechnen, könnte ich wohl jederzeit ein Gewerbe anmelden.

Aufgrund der vielen Termine, die zurzeit anstehen, wäre es für mich dann sinnvoll, wenn ich den Kopf und die Zeit dafür habe, da mit einem Gewerbeschein viel zu beachten ist. Es ist ja nicht so, dass ich mich darüber noch nicht belesen habe, aber mein Kopf hat zurzeit zu viele andere Dinge zu bedenken, dass ich nicht blindlinks ein Gewerbe oder eine Selbstständigkeit anmelden möchte.

Freue mich über aufschlussreiche Antworten!

...zur Frage

Wie wird die Lohnsteuer bei Provisionszahlung berechnet?

Hallo ich arbeite im Vertrieb und bekomme zusätzlich zu meinem Grundgehalt eine Provision. Weiterhin habe ich einen Dienstwagen auf 1 % Regelung

Im Januar waren das zusätzlich zu dem Grundgehalt von 2400 Euro eine Provision von 3980 € = 6380 € Brutto Netto waren das 3700 €

Jetzt im Februar waren zusätzlich zum Grundgehalt eine Provision von 3200. Das waren Brutto 5600 € Brutto Netto waren es aber plötzlich nur 2300 €

Obwohl ich nur 500 Euro weniger Provision habe sind es aber netto plötzlich 1400 € weniger. Das Problem ist hier das ich laut Lohnzettel eine Lohnsteuer von 1800 € zahlen muss. Im Januar bei höherer Provision aber nur 1080 €.

Wie ist dieser Unterschied zu erklären? Unser Lohnbüro sprach hier von Progression und das die Lohnsteuer durch die provision immer anders sein wird und sich mitte des Jahres einpegeln wird. Also ich verstehe die Aussage nicht. Kann mir hier jemand bitte erklären was hier das Problem ist.

...zur Frage

Provision ohne Fixum

Ist es üblich das man als Möbelmonteur nur auf Provisionsbasis arbeitet - ohne Festgehalt???

...zur Frage

Arbeiten alle Berater bei der Postbank auf Provisionsbasis?

Hallo! Ich habe gehört, dass beid er Postbank die Berater auf Provisionsbasis arbeiten und quasi überhaupt kein Grundgehalt kriegen. Gilt das für alle berater dort? Das wüsste ich gerne bevor ich die Bank wechsle, weil ich befürchte, dass die Berater sonst eine INteresse daran haben, mir die hauseigenen Produkte zu verkaufen. Wo das hinführt, hat man ja gesehen...Danke für Eure Auskünfte im Voraus.

...zur Frage

400 Euro Job auf Provisionsbasis

Ich bezahle zwei 400 Euro Kräfte auf Provisionsbasis.

Bekommen pro verkauften (nehmen wir als Beispiel) "Schnaps" einen Anteil.

Arbeitsrechtlich sagte mir eine Anwältin wäre dies nicht erlaubt. Gut wo kein Kläger da kein Richter.

Sozialversicherungstechnisch wird die Provision vollständig bei der Minijobzentrale gemeldet. Damit sollten die doch zufrieden sein?

...zur Frage

Welche Anleihen in NOK sind empfehlenswert, sicher und evtl. auch lukrativ?

Habt Ihr da Erfahrungen und könnt mir entsprechende Anleihen nennen? Besser Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen?

Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?