Bekommt man bei Arbeitsunfähigkeit noch weiter Arbeitslosengeld I von Arbeitsagentur?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Arbeitsagentur muß - wie Arbeitgeber - 6 Wochen das AlgI weiterzahlen, danach geht der Fall an die Krankenkasse und die Krankengeldzahlung geht los (für max. 78 Wochen).

Er bekommt dann Krankengeld. Das bedeutet aber auch vor allem, das sein ALG I unterbrochen wird und er den Rest später noch beziehen kann, wenn er wieder gesund ist.

Nur wenn er auf Dauer nicht mehr arbeiten kann, dann muss er Rente beantragen, weil er dem Arbeitsmarkt auf Dauer nciht verfügbar ist.

Rentenantrag abgelehnt, Frage zu Widerspruch und ALG II-Bezug

Ein herzliches Hallo erstmal an alle. Bin momentan etwas ratlos und besorgt und bitte dringend um eine fachkompetente Meinung. Ich beziehe schon seit einigen Monaten ALG II. Ich bin chronisch krank und das Amt weiß darüber auch Bescheid. Vor 10 Wochen habe ich von mir aus einen Rentenantrag gestellt, denn nach langem Hin und Her und ein Dutzend Arbeitsversuchen habe ich mir jetzt endlich eingestanden, dass es gesundheitlich nicht mehr geht. Habe auch mit dem Amt darüber gesprochen. Tja, dann kam es, wie es kommen musste: Der Rentenantrag wurde abgelehnt. Jetzt habe ich mich mit dem Vdk zusammengesetzt und wir haben Widerspruch gegen den Bescheid eingelegt. Jetzt bin ich jedoch sehr besorgt, denn was passiert, wenn der Widerspruch auch abgeschmettert wird???? Ich muss das ja dann dem Amt mitteilen. Muss ich, obwohl ich körperlich und nervlich nicht mehr kann, Jobangebote von der ARGE annehmen? Welchen Stellenwert hat so ein Ablehnungsbescheid von der DRV bei der ARGE? Bin echt am überlegen, ob ich nach Ablehnung des Widerspruchs überhaupt klagen soll, denn nervlich kann ich nicht mehr :-( So ein Klageverfahren kann sich ja mehrere Jahre hinziehen und das würde ich nicht durchstehen. Könnte ich, sofern mein Widerspruch von der DRV abgelehnt werden sollte, Grundsicherung beantragen und bei der ARGE darum bitten, dass die mich zum Amtsarzt schicken sollen? Ich kann so definitiv nicht arbeiten und bin echt am verzweifeln. Über kompetenten Rat wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Beurlaubung vom Arbeitslosengeld?

Hallo! Ich hoffe sehr das mir hier jemand helfen kann.Also ich habe ein Problem und zwar habe ich letztes Jahr im September eine Urlaub gebucht (für dieses Jahr Septeber) zu dem Zeitpunkt hatte ich noch ganz normal Arbeit.Nun sieht die Lage anders aus ich wurde letztes Jahr im Noveber arbeitsunfähig und habe seit dem um eine Umschulung gekämpt was sich Monate lang gezogen hat.Ich war mir sicher das ich vor Oktober sicher eh keine Umschulung bekome weil wie gesagt alles ewig dauerte.Nun hatte ich nach unendlich vielen Terminen und Test einen Termin und dem mir mitgteilt wurde das ich eine zustimmung für ein BFW habe und ich ich dru kümmern soll und mir eins aussuchen soll der Bildungsgutschein gilt vom 26.07 bis 26.10.2012,die meisten Kurse fangen jetz zum 20.08.2012 an ich habe ich sehr gefreut habe allerdings jetz das Problem mit dem urlaub,ich habe mich nicht getraut es beim Amt anzusprechen alles ist gebucht auf meinen Namen und kann auch nicht mehr auf wen anders umgeschrieben werden.Jetz meine frage..Ist es möglich mich für die Woche vom Amt beurlauben zu lassen quasi dann die eine woche kein arbeitslosen geld und beim Bfw ist es ja für die quasi als wenn ich krank bin es geht ja hauptsachlich ums amt weil ich ja keinen einzelen Urlaub nehmen kann im BFW und ich super gerne jetz anfangen möchte und nicht mehr bis oktober warten möchte um zu starten zumal da dann sicher auch meine Krankenkasse sagt also Frau ... erst warten sie so lange und nun erst start im Oktober?Ich bin gerade so hin und her gerissen vielleicht kann mir jemand ein tip geben ich wäre euch sooooo dankbar... LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?